DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 18/12/2011, 10:20 am

Hallo Udo!

Ja, das würde hinhauen, vor allem wäre da Raum für mehr als nur Feuerwehrautos Very Happy

Das Foto stammt aus dem Jahre 1981. In dieser Zeit sind in Berlin so ziemlich alle Wachen diesen Typs gebaut worden. Unterschiede gab es eigentlich nur beim Wohnhaus. Mal ein Eingang, mal zwei.

Andy: Vergiss nicht die Inspektionsgrube hinter dem ersten Tor! Der Hallenboden war i.d.R. grau. Die Grube gab es in allen Wachen. Sie war mit Holzbrettern abgedeckt. Die Berliner Feuerwehr hat die Grube bei einigen Wachen schon zugeschüttet. Wir sollen nichts mehr selber reparieren...

Gruß

Mario
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 27/12/2011, 4:24 pm

So hier kurz vor Jahreswechsel noch ein paar Bilder von Baugeschehen an der Wache.


Gruß Andy

avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 9/1/2012, 12:07 pm

Und weiter gehts mit neuen Bildern zum Baugeschehen.
Eine kleine Frage hätte ich da noch an euch:
Soll ich die Hallentore 3 geteilt


oder 2 geteilt darstellen??


Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 9/1/2012, 12:51 pm

HAllo Andy!

Natürlich dreigeteilt, wobei in Blickrichtung auf die Wache der jeweils linke Flügel einteilig war und die Schlupftür hatte.

Gruß

Mario
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 9/1/2012, 1:43 pm

Danke Mario also dreh ich sie kurzerhand um
sind ja eh fürs erste nur fixiert.
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Einspunktdrei am 11/1/2012, 5:01 pm


Einspunktdrei

Anzahl der Beiträge : 200
Anmeldedatum : 11.01.11

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 30/1/2012, 7:05 pm

Hier wieder ein paar Bilder vom Voranschreiten meines
Projektes.
Das erste Bild zeigt noch alle Tore geklebt,auf dem 2. Bild
ist die rechte Toreinfahrt geklebt,bei der mittleren hab ich
Büroklammern genutz die als Scharniere fungieren.

Lampen hat die Wache auch bekommen,damit die Kammeraden nicht im Dunkeln stehen.

Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Thomas Balzer am 31/1/2012, 12:39 pm

Hallo Andy,

schöne Wache. Mir gefällt vor allem der Aufwand , welchen Du in die Gestaltung des Beton Gebäudes steckst.
Möchte Dir aber zwei Hinweise geben:

- wenn auf der Wache dieses trapez gefaltete Betondach war, nimm doch die Dachteile von Auhagen. Die stimmen und sind fertig gefalten. Da entfällt die Mühe, die Wappdachteile an den Stirnseiten zu verkleiden.

- die Tore waren zu DDR Zeiten nicht glatt sondern hatten meist einen erhabene Struktur aus aufgesetzten Profilen zur Verstärkung. Sie waren für Fahrzeughalen meist dreiteilig und gedrittelt. Sieht man auch auf einem der gezeigten Bilder hier. Das sollte man auch nachbilden. Geht am einfachsten, wenn Du keine Wellpappe sondern normale pappe nimmst und darauf die Streifen aus Karton aufklebst....

Gruß Thomas
avatar
Thomas Balzer

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 22.08.10
Ort : Dresden

http://www.tbmodelle.de

Nach oben Nach unten

Garagentore

Beitrag  TBC am 31/1/2012, 2:25 pm

Sag mal, Thomas, könnte man die mehrteiligen Falttore nicht mal aus Resin machen. Die könnten doch -neben Dir und mir- vielleicht noch andere Menschen gebrauchen. Also, mit Maßen könnte ich dienen... study
avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1263
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Thomas Balzer am 31/1/2012, 2:36 pm

Jaa könnte man, schickste mir die Maße?

Gruß Thomas
avatar
Thomas Balzer

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 22.08.10
Ort : Dresden

http://www.tbmodelle.de

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 31/1/2012, 3:36 pm

Man das ist ja nee tolle Idee.
Aus Resin nen Tor fertigen,leider bin ich da nicht so
bewandert wie ihr was Resin betrifft.
Aber an meine Tore kommen die Wulst auch noch dran.

Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Enricofeuerwehr am 31/1/2012, 6:08 pm

Hallo Andy
nehm doch 1 mm Polystyrolplatten die machen sich super dafür
Eneico
avatar
Enricofeuerwehr

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 34
Ort : Spremberg

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 2/2/2012, 8:59 pm

Ich habe es endlich geschafft, mal in meinen Alben nach Fotos der FF-Wache in Berlin-Marzahn zu schauen. Hab was gefunden, einmal aus dem Jahre 1987 und einmal aus 1990. Vielleicht hilft es ja beim Nachbau.

[img][/img]

[img][/img]
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 3/2/2012, 9:53 am

Moin,
ja sicher hilft das!
Danke.
Und es zeigt mal wieder das es fast alles gab.
Hier sind die Tore z.B. mit dem Doppelflügel nach rechts öffnend, sonst nach links.

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2794
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Peter Pichl am 3/2/2012, 10:15 am

Das hilft, für später, denn hier http://bfs-modelle.com/kleinverkauf.aspx wird so ein Modell angekündigt.

Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2351
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 7/2/2012, 10:05 am

Das hilft ungemein endlich sind Bilder von meiner Lieblingswache vom
Friedrichshagener gepostet wurden,und ich stelle fest auch das Blechschild ist zu sehen.

Danke dir dafür
Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Stefan K. am 7/2/2012, 11:02 am

Enricofeuerwehr schrieb:Hallo Andy
nehm doch 1 mm Polystyrolplatten die machen sich super dafür
Eneico

Das wollte ich auch vorschlagen, von Evergreen z.B. die lassen sich auch gut mit einem Skalpell oder Cutter schneiden.
avatar
Stefan K.

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 11.01.12
Alter : 51
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 7/2/2012, 1:10 pm

Hallo Andy!

Nö, das ist nicht das Blechschild, was da zu sehen ist. Das ist ein Leuchtkasten, wie er allen Feuerwachen hing. An beiden großen Seiten weiße Schrift auf rotem Grund (durchscheinend) "Feuerwehr" oder "Feuerwache" (war unterscheidlich an den Wachen) und die kleine Außenseite durchscheinend blau. Maße wie die Leuchtkästen an den Volkspolizeidienststellen. Die Maße kann ich liefern, wenn ich wieder in Trebus war, da haben wir noch zwei VoPo-Leuchtkästen.
Das Blechschild hing darunter,weiß mit rotem Rand und schwarzem Berliner Wappen und darunter in Fraturschrift "Feuerwehr". Ein Überbleibsel aus uralten Zeiten, was zu DDR-Zeiten nicht hängen durfte...
Ich müßte auch irgendwo noch eine Aufnahme vom Dach der Wache haben...

Gruß

Mario
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Thomas Balzer am 7/2/2012, 1:27 pm

Ja wenn mir jemand die Maße schickt, kann ich loslegen...

W50Andy BLN schrieb:Man das ist ja nee tolle Idee.
Aus Resin nen Tor fertigen,leider bin ich da nicht so
bewandert wie ihr was Resin betrifft.
Aber an meine Tore kommen die Wulst auch noch dran.

Gruß Andy
avatar
Thomas Balzer

Anzahl der Beiträge : 1679
Anmeldedatum : 22.08.10
Ort : Dresden

http://www.tbmodelle.de

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 7/2/2012, 1:31 pm

Ich denke als resinguß würden sich dann aber nur kmpl. geschlossene Tore anbieten, oder?
Denn die Profilierung sollte ja auch auf der Rückseite sichtbar sein.
Liege ich da richtig?
Das urmodell eines solchen Tores sollte noch recht leicht zu bauen sein.
Man müsste dann mal sehen wie sich das abformen lässt.
Interesse besteht bei mir, und ich würde u.U. auch aktiv mitarbeiten.
Maße wären also hilfreich, hier im Westen gibts leider keine Vorlagen!

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2794
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  kenny am 7/2/2012, 1:42 pm

Glück Auf !

ich will euch ja nicht so Ausbremsen
aber meint ihr nicht die Tore aus Messing oder Neusilber
zu fertigen wäre nicht besser ?

Da die Materialdicke für Resin doch etwas begrenzt ist !
und gerade wenn du die Rückseite mit haben willst
wird es schwer werden mit dem Resin !

Wie gesagt ich würde eher auf Messing oder Neusilber setzen !
avatar
kenny

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 13.02.11
Alter : 39
Ort : Klosterfelde / Barnim

http://www.fremo-net.eu/1227.html

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 7/2/2012, 6:12 pm

Hallo,
Messing halte ich für zu kompliziert.
Ich habe hier 0,3mm evergreen genommen und das Profil ist 0,25x0,5mm evergreen Stripes.

Hab die Tore nur provisorisch mit Klebeband fixiert.
Ich habe mich für 3-teilige Tore entschieden.
Hier kommen dann noch Scharniere, die kleine Tür, die Führungsschiene oben etc. dazu.
Ich habe mit auch ein paar Lehren gebaut.
Siehe Zlotys Tip dazu.
Die Tore werde ich geöffnet darstellen.
So siehts aus wenn die Genossen der NVA zu Besuch sind.


Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2794
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 7/2/2012, 7:33 pm

Noch ein Originaltorfür die Maße in Berlin zu finden wird schwer. Soweit ich weiß, wurden alle alten "Bleche" durch Rolltore ersetzt.
Da muss ich doch mal ein Ohr "an die Masse" legen.
Aber ich weiß wo die Original-Bauunterlagen mit allen Maßen zu finden sind Very Happy
Soweit ich weiß sollte da Uwe Rosenfeld vom Feuerwehrmuseum Schwerin der Ansprechpartner sein.

Gruß

Mario
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 611
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  kenny am 8/2/2012, 7:38 am

Glück Auf !

Ein Tip in Berlin sollte es noch Tore geben !

Bei der Prüfgruppe in Buchholz
glaube ich sollte es noch welche geben !

Ja und zu der Nummer mit dem Messing
ich würde halt von einem Abgiesen in Resin abraten
wenn du sie selber baust bei 7 Toren
ist das so glaube eine super Lösung die du da hast
ich werde für meine LPG MTS die Tore auch aus Evergreen Sachen bauen

Ps deine Tore gefallen mir sehr gut bis jetzt !



Zuletzt von kenny am 8/2/2012, 10:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
kenny

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 13.02.11
Alter : 39
Ort : Klosterfelde / Barnim

http://www.fremo-net.eu/1227.html

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Friedrich Czogalla am 8/2/2012, 9:30 am

Hallo Christian,
ist schon ein imposantes Feuerwehrgebäude. Bin mal auf die Tore gespannt. Ich würde für ältere Tore plädieren, passend zum Baustil des Gebäudes.
Gruß an die Genossen der Truppe.
Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5283
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten