DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andreas Schoppe am 8/2/2012, 18:12

@Christian

Ich fürchte, deine Tor ist etwas klein. Bei ner W50 DL wirds schon eng. Habe mal bei den Rostocker Bildern geschaut. Selbst in der alten Wache war bei der DL noch mindestens nen halber Meter Platz nach oben. Schaue mal in das Heft 100 Jahre BF Rostock auf Seite 8 oben links. Und auf Seite 5 ist die Torhöhe in der neuen Wache erkennbar. Da steht ein TLF 16 davor.

Zu den Maßen, genormte Maße denke ich gab es bei neuen Gebäuden, bei Altbauten wurde angepasst.

Ich habe bei meinen Testbauten für die Rostocker Tormaße von 48 x 41 mm (H x B) genommen. Ungefähr anhand der Steine ausgezählt. Siehe hier ( http://www.content.modellfeuerwehr.de/uploads/pics/P3240144_02.jpg ), sind zwar die "Nachwendetore", aber die Öffnungen wurden nicht verändert.
avatar
Andreas Schoppe

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 49
Ort : Groß Offenseth / SH, ehem. Rostock

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 8/2/2012, 18:27

Ich fürchte fast du hast Recht!
Ich habe eine Torhöhe von 40,5 mm, was 3,52 m im Original entspricht.
Nicht wirklich viel, aber ob ich das nochmal umgebaut bekomme?
DL und GMK sind in etwa gleich hoch. (36,5 mm)
Nicht wirklich viel Luft nach oben.
Ich muss mir das nochmal ansehen.
Breit sind meine Tore übrigends 39 mm.

Mist! Evil or Very Mad

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2759
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andreas Schoppe am 8/2/2012, 18:59

Die Breite passt schon, nur eben die Höhe nicht.


Aber vorhin ganz vergessen, sieht schau aus, was du da mal wieder zauberts, wie zu besten "Kellerzeiten" :-).
Hoffe, ich bekomme ein paar Fotos und einen Baubericht für die Seite ?
avatar
Andreas Schoppe

Anzahl der Beiträge : 479
Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 49
Ort : Groß Offenseth / SH, ehem. Rostock

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 8/2/2012, 19:05

Na sicher bekommst du den.
Ich versuche mir meine Zeit momentan halt etwas anders einzuteilen.
Das klappt ganz gut, und wenns in den Fingern juckt, na dann muss es halt sein! Very Happy
Hab gerade mal nachgemessen, ich würde, natürlich mit "etwas" Aufwand, auf 44 mm Torhöhe kommen.
Das wären 3,83 m.
Der Abstand zum GMK/DL wären dann 7,5 mm.
Ansonsten müsste ich das Ding in die Tonne kloppen.
Dazu ist es mir zu schade.

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2759
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Stefan K. am 8/2/2012, 19:12

Die Tore auf unserem Wirtschaftshof sehen genauso aus, die sind von 1979. Ich gehe von einem Standardtor zu DDR Zeiten aus. Heute ist es schon dunkel aber ich mache morgen mal ein Foto, das könnte ich dann übermorgen einstellen. Welche Maße brauchst du denn? Die Höhe lasst sich ohne Leiter allerdings schlecht machen.
avatar
Stefan K.

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 11.01.12
Alter : 51
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 8/2/2012, 19:50

Höhe und Breite wären gut.
Wenn es eine winklige Aufnahme ist reicht auch irgendein Maß aus.
Den Rest könnte man anhand des Foros abschätzen.
Danke schonmal.

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2759
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  kenny am 9/2/2012, 07:19

Hallo Christian

Mach dir keine Sorgen wegen der DL
In der Alten Wache von Bernau hatten wir 10 cm nach oben an der DL
und da gab es eine Dienstanweisung nur mit Schrittgeschwindigkeit raus zu fahren !
und wenn du 10 cm umrechnest ist das echt nicht viel !

Denn wie schon oben geschrieben bei Alten Gebäuden wurde angepasst Wink
avatar
kenny

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 13.02.11
Alter : 39
Ort : Klosterfelde / Barnim

http://www.fremo-net.eu/1227.html

Nach oben Nach unten

Re

Beitrag  Michael Zlotowski am 9/2/2012, 07:39

Hallo Christian,
und wenn Du nur 1 Tor in der Höhe änderst, einen neuen Sturz einziehst und die ganze Sache farblich behandelst? Dann sieht es aus wie nachträglich eingebaut, in der DDR wurde ja vieles so gemacht, Hauptsache es ging und kostete nicht soviel. Schön das der Pappentipp geholfen hat.
Gruß Zloty
avatar
Michael Zlotowski

Anzahl der Beiträge : 373
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Unser Freund und Mitstreiter Michael Zlotowski ist im August 2017 verstorben.

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  kenny am 9/2/2012, 08:53



So habe ich das bei meiner MTS auch gelöst Wink
die musste ja auch aus kostengründen in eine alte vorhandene Scheune einziehn
und der Leiter, stellte fest bei der geringen Menge
an großen FZ lohnt es niciht alle Tore zu Ändern !
avatar
kenny

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 13.02.11
Alter : 39
Ort : Klosterfelde / Barnim

http://www.fremo-net.eu/1227.html

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 9/2/2012, 08:56

Ich habe bei meinen Toren ein Grundmaß von
50mm x 50mm genommen.
So habe ich genug Platz nach oben und kann
die Fahrzeuge bequem ein und ausfahren aus der Halle.

Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re

Beitrag  Michael Zlotowski am 9/2/2012, 12:54

Hallo Chritian,
genauso, wie auf Kennys Bild hatte ich mir das gedacht, vielleicht noch zwischen dem größerm Tor und den anderen Toren ein paar Steine gemauert, dass ganze verputzt und grau gemacht, fertig.
Gruß Zloty
avatar
Michael Zlotowski

Anzahl der Beiträge : 373
Anmeldedatum : 05.01.11
Ort : Unser Freund und Mitstreiter Michael Zlotowski ist im August 2017 verstorben.

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Friedrich Czogalla am 9/2/2012, 14:14

Hallo Zloty,

ich kenne Dich nur als ausgezeichneten Fahrzeugexperten. Seit wann kennst Du Dich auf dem Bau aus? bounce Deine Vorschläge sind richtig gut und auch umsetzbar.
Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5175
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 9/2/2012, 19:43

Alles gute Tips.
bin gerade vom niederländisch lernen zurück, und werde mich über das Wochenende jetzt mal mit den ganzen Ideen beschäftigen.
Ich hab ja auch noch gar keine DL. Very Happy
Ich werde berichten.
Danke!!

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2759
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Stefan K. am 10/2/2012, 11:45

So, ich habe mal 2 verschiedene Tore aufgenommen. Das erste Tor hat eine Höhe von ca. 4,35m und eine Breite von etwa 3,65m. Zur Orientierung habe ich rechts bzw. unten links einen 2m Gliedermaßstab angelegt. Das zweite Tor ist ebenfalls 3,65m breit aber nict ganz so hoch, der obere Teil ist kürzer und mit Fenstern versehen. Auch hier ist wieder ein 2m Gliedermaßstab angelegt.
Ich hoffe es kann ein wenig helfen.




avatar
Stefan K.

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 11.01.12
Alter : 51
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  christian schulz am 10/2/2012, 12:14

Ein bischen?
genau so etwas habe ich gesucht! cheers
Klasse und Danke!

Christian

_________________
____________
Gruß Christian

http://www.79oktan.de/
Seit dem 1. Oktober erhältlich!
avatar
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2759
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  TBC am 10/2/2012, 15:43

Ich mach mal mit paar Toren weiter:


Die ersten drei zeigen Garagen der ehem. Trapo-Kompanie, später Polizeiwache in Cottbus, heute leerstehend. Die Breite eines Segments beträgt 1 Meter, die Höhe des Tore beträgt 3,50 m. Der Rest sollte einfach sein clown
Eine Alternative, auch als Bastelvorlage in festeren Materialien ist Gleimo's Traktorenhalle - www.gleimo.de zu finden, gegen Geld. Gab es auch mal als Download - zur Not mal mich fragen.


avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1256
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Detlef Dux am 10/2/2012, 18:18

Hallo -
[quote]Eine Alternative, auch als Bastelvorlage in festeren Materialien ist Gleimo's Traktorenhalle - www.gleimo.de zu finden,

gibts auch in Ziegel bzw. Hohlblock Ausführung, die Hallen meine ich natürlich
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1643
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 54
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 18/3/2012, 10:28

Hier nun noch ein Bild zum Voranschreiten des Baus der Wache.
Nun ist die Fahrzeugbestückung im typischen DDR-Stil komplett,
Erich hat es nun endlich geschafft den LF16 zu liefern. Smile Laughing Laughing


Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Stefan K. am 18/3/2012, 17:11

Hallo,
ich wollte nochmal kurz zu den Fugen zwischen den Betonplatten was sagen. Ich zog 1972 ins Allende-Viertel, damals noch Amtsfeld, in Köpenick. Da waren die Fugen zwischen den Platten noch offen. So etwa 1980 hangelten sich dann Bergsteiger (Industriekletterer) von den Häusern herab und füllten die Fugen mit einer dicken Filzschlange (Recyklingmaterial, das Zeug war bunt und mit Garn umwickelt) und verschmierten die Fuge mit einem grauen Kitt, der extrem nach Nitro oder einem anderen Lösungsmittel roch.
...das war lange vor der Wende.
Ich weiß aber auch, dass in Marzahn oder Hellersdorf, hauptsächlich in den jüngeren Wohngebieten die Fugen zu DDR-Zeiten nicht mehr geschlossen wurden.
avatar
Stefan K.

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 11.01.12
Alter : 51
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Stefan SPW am 18/3/2012, 22:26

Hallo Andy,

Glückwunsch an die Kameraden zum Bezug der Wache und zu den neuen Fahrzeugen. Heute auf dem Frühlings-Rundgang durch den Kiez habe ich noch einen Original unverputzten Plattenbau entdeckt. Die Fugen sind sogar heute noch nicht verschlossen. Würde also passen, wenn einfach die Modellbetonplatten Stumpf aneinander geklebt werden.

Viele Grüße
Stefan

_________________

avatar
Stefan SPW
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1834
Anmeldedatum : 04.09.10
Ort : Berlin

http://www.espewe-modelle.de

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 26/3/2012, 08:32

So der Bau der Wache neigt sich so langsam den Ende entgegen.
Noch ein bischen an den Feinheiten wie Ausengestaltung feilen und dann
ist Sie bald fertig meine Wache.
Schaut euch aber erstmal die Bilder vom weiteren Verlauf an.

Hier das noch unbearbeitete Geländer in der Halle

Und hier am Sozialtrackt

Hier das fertige Geländer ausen

Weitere Bilder kommen dann demnächst.

Gruß der "Papp"Andy lol!

avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Martin Kühn am 13/7/2012, 20:07

Hi wo hast du deine Modelle her?selbst gemacht oder gekauft?
avatar
Martin Kühn

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 02.12.11
Alter : 30
Ort : Unterhaching(Ex Plauner)

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 14/7/2012, 09:35

Hallo Martin,
also das Wohngebäude besteht aus einen Bausatz von Piko
hier habe ich aber nur 2 Etagen gebaut wie es in der DDR typisch wahr
für Wachen der Freiwilligen in Städten.
Die Fahrzeughalle und der Sozialtrackt sind Eigenbau.
Ich habe da von Fotos und aus dem Kopf gebaut.
Zeichnungen habe ich dafür nicht benutzt einfach drauf los frei Schnauze.
Naja muss noch einiges gemacht werden dran,der Hof,eine Umzäunung des
Hofes,der Vorplatz,die Masten mit Fahnen und,und,und......

Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 510
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 38
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Peter Pichl am 14/7/2012, 11:56

Und wer nicht selber konstruieren kann oder will kann hier http://www.bfs-modelle.de/7.html wohl bald einen entsprechenden Bausatz kaufen.

Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2247
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Mario Lietz am 14/7/2012, 21:21

Hallo Andy!

Bitte mal PN an mich, ich habe Fotos von vor 1990 der FF erhalten. Orignal Kennzeichen der Fahrzeuge inbegriffen.

Mario
avatar
Mario Lietz

Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 06.04.11
Alter : 48
Ort : Berlin

Nach oben Nach unten

Re: DDR Feurwehrwache der Freiwilligen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten