Frage an die Händler/Verkäufer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  Weißer_Mann am 26/8/2012, 19:25

Werte Verkäufer und Händler,

ich möchte hiermit vor allem unsere ausländischen Händler/Hersteller/Verkäufer ansprechen,aber auch einige Händler hier aus Deutschland (z.B Modellauto Wendler)
Man (ICH) würde ja sehr viel mehr von unseren Freunden im Internet kaufen,wenn sie bei der Bezahlsart Paypal oder zumindest die gängigen
Kreditkarten akzeptieren würden.
Ich weis, dieses alles kostet Geld,aber es ist die Sicherheit für Verkäufer und Käufer, bei mir steht noch zu Buche,daß ich krankheitsbedingt (außer Arzt und Klinik-dann mit Auto oder Taxi) nicht so oft aus dem Haus komme.
Es ist nicht!!! einmal Mißtrauen gegenüber dem o.g.Personenkreis,aber als "altmodischer" Mensch (mit einiger PC Erfahrung und immer modernster PC Technik) betreibe ich kein Onlinebanking,sondern trage meine handausgefüllten !!Überweisung/Einzahlungsscheine noch zur Bank.
Für die wichtigsten Ausgaben (Miete,Energie,Versicherungen....)nutze ich die Einzugsermächtigung,Telefon und Internet geht bei mir nur per Überweisungsschein,da man einmal zu viel abgebucht hatte und ich erst über meinen Anwalt/Klage (abgebucht war es ganz schnell) das Geld zurück bekommen habe.....
Mir geht es im Prinzip darum,daß ich beim Überweisungsverfahren den Weg zur meiner Bankfiliale(ca 800m) machen muß und danach,wenn ich nicht mit dem Auto fahre,körperlich total fertig bin.....,so mußte ich mir schon manches Modellschnäppchen,einschl. ebay,verkneifen.
Letzteres ist eigentlich unwichtig und jammern will ich auch nicht!,mir ist wichtig,bestellen,sofort(möglichst sicher)!!! bezahlen und die Ware bekommen.

Also liebe Händler/Verkäufer denkt mal an all die Behinderten und Kranken,die zwar die nötigen Finanzen haben-aber körperlich nicht so können,wie
sie gern würden und es früher auch konnten Wink

Bis bald

Stephan


avatar
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1111
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 64
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 38 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  Modellauto-Wendler am 27/8/2012, 16:16

Weißer_Mann schrieb:...aber es ist die Sicherheit für Verkäufer und Käufer....

Da wir hier ausdrücklich angesprochen wurden: auch wenn es uns natürlich leid tut, daß ihnen die von uns angebotenen Zahlungsarten Probleme bereiten, aber gerade Paypal und Kreditkarte sind nicht so einfach anzubieten, wie es anhört. Die entsprechenden Schnittstellen müssen regelmäßig angepasst werden und gerade Kreditkarten bieten bei Onlinezahlungen oft keine Sicherheit für Händler, da diese bei der Zahlung nicht physisch vorliegt, sondern ein riesiges (und oft nicht versichertes) Mißbrauchspotenzial. Daher kommen diese Sachen für kleine Händler wie uns oft nicht in Frage. Auch führt die Anbindung von Paypal an den Bestellprozeß z.B. bei Teillieferungen wegen ausstehender Neuheiten teilweise zu Problemen.

Lastschrift ist ein verständlicher Kundenwunsch, kann von uns jedoch aus verschiedenen Gründen (u.a. schlechter Erfahrung)nicht angeboten werden.

Modellauto-Wendler

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 12.09.11

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  Stefan SPW am 27/8/2012, 18:36

Hi Stephan,

dann möchte ich mal mit dem Wissen aus meinem (Haupt)-Job versuchen, Dch vom Onlinebanking zu überzeugen Laughing
Das ist nämlich nicht so kompliziert und moderne Verfahren sind zudem auch sehr sicher. Das bekommst Du bestimmt hin!

Überweisungen bieten eigentliche alle Banken z.B. mit mTAN an, bei denen Du die Transaktionsnummer für die Freigabe der Zahlung auf Dein Handy bekommst. Du meldest Dich dafür einfach bei Deiner Bank an, gibst die Kontodaten des Empfängers wie auf dem Papierbeleg im Onlinebanking auf dem Computer ein und bekommst die TAN dann mit den Daten zur Bestätigung auf Dein Handy. Wenn Du dann diese Nummer zur Freigabe der Zahlung nutzt ist das Geld schnell wie der Wind (am nächsten Tag) beim Empfänger.
Einige Banken bieten das auch mit einen Code-Generator (z.B. auf einem besonderen USB-Stick) in verschiedenen Verfahren an, das mit dem Handy ist m.E. aber die bequemste Version, da man das ja immer bei sich hat. Und Du sparst Dir den Weg zur Bank.

@Modellauto Wendler: Kreditkartenzahlungen sind mit zusätzlichen Autorisierungen z.B. über 3D-Secure bei MasterCard ebenfalls sicherer. Wenn ein Händler diese Verfahren nutzt, haftet er nicht für Kartenmißbrauch, da der Kunde mit einer zusätzlichen Geheimzahl seiner Bank gegenüber die Zahlung freigibt.

Es ist wirklich einfacher und sicherer als man denkt, wenn man die aktuellen Verfahren für die Abwicklungen von Zahlungen im Internet verwendet.

Jetzt aber genug mit der Bankwerbung! Evil or Very Mad

Beste Grüße
Stefan

_________________

avatar
Stefan SPW
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1831
Anmeldedatum : 04.09.10
Ort : Berlin

http://www.espewe-modelle.de

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  frank wienholz am 27/8/2012, 19:19

ich bevorzuge die onlineüberweisung von zuhause aus
avatar
frank wienholz

Anzahl der Beiträge : 1073
Anmeldedatum : 23.08.10
Alter : 48
Ort : zuhause

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  e 303 fg am 27/8/2012, 19:52

das mit dem Handy ist m.E. aber die bequemste Version, da man das ja immer bei sich hat. Und Du sparst Dir den Weg zur Bank.

Bequem, aber inzwischen auch nicht mehr sicher! Für mTan sollte man kein Smartphone verwenden, bzw. eines ohne Internetzugang!
Inzwischen wird mTan auch schon von bösen Trojanern über gefälsche Zertifizierungen unterwandert, weitere Möglichkeiten nicht ausgeschlossen!

hier mal ein aktueller link zu dem Thema


Mfg Steffen
avatar
e 303 fg

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 15.05.11
Alter : 34
Ort : FG

http://www.trabcedes.de

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  Stefan SPW am 27/8/2012, 21:10

Hi Steffen,

Nicht gleich die Pferde Scheu machen und Panik verbreiten. Wenn Du online am PC überweist und die mTAN auf ein separates Handy schicken lässt, kann nichts passieren. Der Trick aus dem Beitrag klappt doch nur, wenn man für alles das gleiche Smartphone benutzt. Und darauf weißt ja nun wirklich jeder hin, dass man das nicht machen darf. Ein verantwortungsvoller Umgang mit seinem Geld sollte immer selbstverständlich sein, egal ob online oder offline. Da könnte dir eher jemand Deine unterschriebene Überweisung auf Papier aus dem Briefkasten klauen und dann mit gefälschter Unterschrift das Konto leer räumen Shocked

Beste Grüße
Stefan

_________________

avatar
Stefan SPW
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1831
Anmeldedatum : 04.09.10
Ort : Berlin

http://www.espewe-modelle.de

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  e 303 fg am 28/8/2012, 09:49

Hallo Stefan,

das hat nix mit Pferde scheu machen zu tun, es ist nur ein Hinweis. 100% sicher ist eh nichts, nicht mal der Geldschein selbst...

Aber Du glaubst gar nicht wie viele inzwischen alles mit ihrem Handy machen und trotzdem denken sie, sie haben alles aktuell und sicher und fallen garantiert nicht auf solche Tricks rein.... und dann kommt doch das böse erwachen weil sie an die einfachtse Sache nicht dachten.
Passiert zurzeit vorallem bei der Jüngeren Generation. Darum nur der Hinweis.

auch wenn es mich nur indirekt betraf, das Thema Zeus war in meiner Gegenwart gerade aktuell , trotz teurer , aktueller Virensoftware usw.... und es war schwer zu erkennen, dass er überhaupt auf dem Rechner ist.

Mfg Steffen
avatar
e 303 fg

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 15.05.11
Alter : 34
Ort : FG

http://www.trabcedes.de

Nach oben Nach unten

Re: Frage an die Händler/Verkäufer

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten