Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 26/5/2013, 12:04

Das Thema "Pferde bei der Volkspolizei und deren Fahrzeuge" hatten wir ja schon mal vor 'ner Weile. Tatsächlich Vor-Bilder habe ich bisher keine gefunden. Da aber bis Anfang der 60er es berittene Volkspolizei und Grenzpolizei gab, müssten deren Pferdetransporter ungefähr so ausgesehen haben:

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190512

Der Garant entstand aus einem Bausatz von V&V und einem Aufbau von Brekina (Hanomag? Borgward?), der schon mal einen Polizei-Pferdetransporter darstellt und hervorragend passt. Der S-4000 ist der nur umlackierte und dekorierte Viehtransporter von Brekina.

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190513 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190514 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190515 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190516 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190517

Das die Genossen Wachtmeister Meier und Oberwachtmeister Preiser in der alten blauen Uniform daher kommen... liegt daran, dass ich noch nicht dazu kam, sie in die Kleiderkammer zu schicken. clown
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Der Apfel vom Pferd

Beitrag  Weißer_Mann am 28/5/2013, 16:49

Hallo Thomas,hallo Freunde,

lieber Thomas es sind zwar wieder sehr schöne Modelle geworden,aaaaaaaaaaber ob die VP bzw besonders die Deutsche Grenzpolizei, für ihre
Pferdetransporte extra Fahrzeuge besessen hat ist fraglich,zumal man den doch beschränkten Kfz Bestand nicht für solche "Sonderaufbauten",wie Pferdetransporter "zweckentfremdet" hat??!!!Der Pferdebestand war ja nicht so groß......,sicher hat man die Pferde mit zivilen Viehtransportern oder wenn sie aus Pferdebeständen der unmittelbaren Umgebung stammten,selbst geritten,vielleicht mit Handpferden, zu den jeweiligen Objekten gebracht.
Ähnlich wie bei einigen Versorgungsgütern (Bäckerei,Fleisch,etc)wurden ja die Kasernen der VP und der NVA bis zur Wende mit Zivilfahrzeugen beliefert.
........und zur Not tut es auch ein normaler LKW/MTW.
Im WW 2 als der Pferdebestand bis zum Kriegsende,durch die bespannten Truppenteile und die Kavallerie bedeutend höher war,wurden die Pferde wenn sie nicht bis zu ihrem Bestimmungsort geritten worden,mittels LKW,einschl. Anhänger zu ihrem Einsatzort gebracht.Einzig die Bordwände der Fahrzeuge
waren provisorisch erhöht.
Heute werden ja die Pferde der Polizeireiterstaffeln auch nur mit "kleineren" polizeieigenen "Vieh"transportern und Trailern transportiert.
(Wie es mit dem Transport der Mulis und Pferde der Gebirgsjäger der BW funktioniert....?????)
Aus den meinen bescheidenen Bildbeständen,da ich mich zur Zeit wieder mal in "Behandlung" befinde...... pale und ich nur eine kleine 1Tb Festplatte
mit habe.Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Xx_00110

Bis bald

Stephan
Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Michael Kunkel am 28/5/2013, 17:06

TBC schrieb:Das Thema "Pferde bei der Volkspolizei und deren Fahrzeuge" hatten wir ja schon mal vor 'ner Weile. Tatsächlich Vor-Bilder habe ich bisher keine gefunden. Da aber bis Anfang der 60er es berittene Volkspolizei und Grenzpolizei gab, müssten deren Pferdetransporter ungefähr so ausgesehen haben:

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190512

Der Garant entstand aus einem Bausatz von V&V und einem Aufbau von Brekina (Hanomag? Borgward?), der schon mal einen Polizei-Pferdetransporter darstellt und hervorragend passt. Der S-4000 ist der nur umlackierte und dekorierte Viehtransporter von Brekina.

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190513 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190514 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190515 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190516 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1190517

Das die Genossen Wachtmeister Meier und Oberwachtmeister Preiser in der alten blauen Uniform daher kommen... liegt daran, dass ich noch nicht dazu kam, sie in die Kleiderkammer zu schicken. clown


Thomas ich möchte echt nicht stenkern aber ich musste mir schon wieder anhören dass es in Schmöckwitz berittene Volkspolizei gab. und dass nicht nur bis ende der 60'er Jahre. Ich glaube wir sollten es uns mal zum Auftrag machen das herauszufinden.

Ich hab zwar inne 60'er nicht gelebt und habe da auch sonst weiter keine Ahnung aber auch ich denke dass die Modelle gar nicht so abwegig sind.

@weisser Mann. Ich habe hier in Zossen schon einen Trailer der Polizei gesehen. der Auflieger war sogar Silber mit Blau und Polizeiaufschrift. War ein sehr imposanter Zug.

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Mario Pohland am 28/5/2013, 17:54

@Mikun
Das war aber neuzeitlich und der Trailer vonne BuPol-Staffel Berlin. Den hab ich in Börlin auch schon gesehen.

In diesem Sinne
Tschaudi

Mario Pohland

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 02.01.13
Ort : Kloster Lehnin

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  christian schulz am 28/5/2013, 20:07

Ich finde die Modelle gut und kann mir durchaus vorstelle das es da Vorbilder zu gab.
Wenn man überlegt das es beim MdI ja sogar einen Lo als Kadaverfahrzeug gab!
Ich halte das für sogar sehr wahrscheinlich.

Das Thema an sich ist ja sehr interessant, wieso hat man damals, sprich in den 70/80-er Jahren überhaupt nicht mehr auf berittene Polizei gesetzt in der DDR?

Christian

_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Michael Kunkel am 28/5/2013, 20:50

Ich würde sagen wir versuchen mal was zu forschen. unabhängig von familienmitglieder hat meine arbeitskollegin auch gesagt, dass sie sich an berittene polizei in den 70/80 erinnern kann. sie hat die erinnerung auf ein ereignis ihrer hochzeit damit. also bin ich mit sicher dass da was dran sein muss.

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Apfel & Pferd

Beitrag  Gast am 29/5/2013, 08:47

Hallo Christian
Kannst Du Dir vorstellen, im Neubaugebiet Berlin-Marzahn oder in Mitte die berittene Polizei anzutreffen? Währe mal was neues, der Leutnant vom Schwanenkietz hoch zu Ross!
Ich denke, da war man mit UAZ oder Lada Niva schneller und sicherer unterwegs.
Aber mal Spaß bei Seite, ich kenne aus dem Bereich der Hauptstadt der DDR keine berittene Volkspolizei. Und, da habe ich ich lange gewohnt, zuerst in Oberschöneweide, dann in Adlershof, in Marzahn und in Hohenschönhausen. Immer Fehlanzeige!
Gruß Lotti

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Michael Kunkel am 29/5/2013, 10:12

Im Bundesarchiv sind Fotos der Berliner berittenen Volkspolizei und Grenzpolizei. Zu welchem Stadtteil steht nicht da. Bei wikipedia steht drin dass 1991 die berittene polizei auf 25 pferde aufgestockt wurde um die wald und flurgebiete bei köpenick, treptow und pankow zu überwachen. da steht drin dass die volkspolizei nicht über berittene einheiten verfügt was in diesem sinne nicht ganz richtig sein kann da es die sonst gar nicht gegeben haben müsste da oft das wort berittene grenzpolizei in der DDR vorkommt. Dass Pferde nicht unbedingt zur Standard-Streife in der Innenstadt eingesetzt werden is klar.

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 29/5/2013, 10:16

Wir reden über die 60er Jahre, und da war der Lada Niva noch nicht erfunden. In den Außenbereichen Berlins, dort wo's etwas grüner ist - J.W.D. sozusagen - machten berittene Streifen durchaus Sinn. Auch bei den Grenzern.
Für die Grenztruppen kenne ich die Aussage, dass bis 1970 Pferde vorhanden waren, sowohl zum Pflügen und Eggen des Grenzstreifens wie auch als berittene Streifen. Hier soll in Mühlhausen ein zentraler Standort gewesen sein. Zur Absicherung der Ostseeküste kamen wegen der weiträumigen Küstenabschnitte bis Ende der 50er Jahre auch ca. 150 Pferde zum Einsatz. Alles zu Huf? (hier: Link )
Aus meiner frühestens Kindheit waren mir z.B. von Springturnieren Reiter in Uniform (NVA, GT, VP) in Erinnerung - meinst Du, Stephan, die sind dahin geritten?
Auch im täglichen Dienst machen Pferdetransporter durchaus Sinn. Das Pferd wird im Einsatz gebraucht - da kann man nicht etliche Kilometer erst irgendwohin gallopieren - dann ist der Gaul fertig, der Reiter auch. Kommt also auf die Entfernungen an, die man dabei zurücklegen muss. So ein Pferd muss mal zum Abdecker / Schlachter / Tierarzt - geht nicht zu Fuß ... Usw.

Ich bin auch an diesem Thema "dran" und würde es richtig gut finden, wenn hier Infos zum Thema "Pferde bei der Volkspolizei" zusammengetragen werden könnten.

Zu den "kleineren" polizeieigenen "Vieh"transportern und Trailern empfehle ich mal diesen Link bei BOS-Fahrzeuge.info SOOO klein sind die gar nicht. Sind ja auch keine Ponys zu transportieren Razz
Zur Versorgung der Kaserne: Wir in unserer eher bescheidenen VP-Bereitschaft hatten einen W-50 Isotherm-Koffer, einen dazu gehörenden Kühlanhänger und einen Barkas mit Lebensmittel-Koffer im Bestand. In den Typenkatalogen findet man durchaus S-4000 und W-50 mit Kühlkoffer, nur um mal Beispiele zu nennen.

mfg Thomas
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Michael Kunkel am 29/5/2013, 10:27

Die NVA hatte sogar eigene Möbelkofferfahrzeuge in grün mit Hoheitszeichen die in der DV auch als Möbeltransporte deklariert sind.

Aber nochmal zu den Pferdetransportern. Da wir selber 15 Pferde haben und auch Kontakte zu anderen Pferdehöfen, Pensionen Rennställen u.s.w haben kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass alle Einrichtungen eigene Transporter haben. Und wenn es nur ein PKW Anhänger für ein Pferd ist. Die Untersteller haben natürlich kein Transportmittel aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die Volkspolizei ihre Pferde in eine Pensionsgaststätte gegeben haben oder? Ist ja auch klar. Wenn ein Pferd eine schwere Kolik erleidet muss es schnell gehen und da kann man nicht warten bis irgendwer von irgendwo kommt um das Tier in die Klinik zu bringen. Und Koliken sind keine seltenheit bei Pferden.

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re

Beitrag  Weißer_Mann am 29/5/2013, 15:44

Hallo Freunde,

mal langsam die Pferde... Wink .Verbürgt ist ,daß es Pferde bei der VP (nur in sehr begrenzter Zahl),dafür mehr bei der Deutschen Grenzpolizei gab.Bis
1961 war ja die Grenze in Berlin noch offen,deshalb wurden die Pferdestreifen sicher an den unübersichtlichen,schwer zugänglichen und unbefahrbaren
Grenzabschitten zur damaligen BRD eingesetzt .Bestimmt gab es dann auch gewisse Schwerpunktobjekte (sicher nach den landschaftlichen Gegebenheiten)wo die Pferde konzentriert waren und ständig für den Streifendienst genutzt wurden.Es wäre ja unsinnig gewesen ,wenn man die
Pferde zu jedem Streifendienst extra mit einem Pferdetransporter zum Dienst transportiert hätte.....,man ist sicher von seinem Objekt ,wo die Grenzer
untergebracht waren zum Streifendienst geritten.Es wurde ja sogar in den Anfangszeiten noch in einigen Objekten eine eigene "Viehhaltung"-zur
"Selbstversorgung" praktiziert.Erst ab den 50igern erhielt die DGP eigene Stützpunkte,eine Umuniformierung,wurde der bis dahin sehr dürftige Bestand an motorisierten Fahrzeugen aufgestockt und jeder Grenzer erhielt eine (eigene) persönliche Waffe......-deshalb auch der Zweifel an polizeieigenen
Pferdetransportern.
Verbürgt ist 1!!!! Einsatz von 50 Reitern (VP+DGP),1952 bei der Räumung eines thüringer Grenzdorfes im Rahmen der damaligen Umsiedlungsaktionen.In dem Rahmen habe ich auch so beiläufig gelesen,das der Einsatzradius (Schutzbereich) einer Fußstreife bis zu 6 km,die einer berittenen Streife bis zu 15 km,
je nach Geländebeschaffenheit betrug. (leider weis ich nicht mehr wo ich das gelesen habe......,kann durchaus im" Handbuch der bewaffneten Organe der
DDR" gewesen sein Question )
Außerdem waren diese Grenzabschnitte von Landwirtschaft dominiert und da wird wohl der jeweilige "Genosse" Ziviltierarzt der Umgebung, zur
Gesundheitsvorsorge und die LPG für die Futtermittelversorgung der Pferde verpflichtet gewesen sein.Es gab auch weder in VP,NVA,GT davor DGP eine
Dienststellung als Veterinär,ebenso wenig wie Pferdelazarette (Hunde).....,die es vor 1945 in den Verbänden der WH gab.
....und wenn wirklich ein Pferd erkrankt war, hat man es bestimmt,im Objekt behandelt,oder bei schwereren Erkrankungen zur Tierklinik bzw zum
Pferdemetzger/Abdecker gebracht.
Der Abbau des Pferdebestandes begann 1956 mit Umstrukturierung des linearen zum beweglichen tiefgestaffelten System der Grenzsicherung,
einschl. des pioniertechnischen Ausbaus.
Thomas ,bei Reitsportwettkämpfen wurde die Uniform der bewaffneten Organe NUR auf dem Gebiet der DDR getragen,als offizielle Sportbekleidung-
niemals im Ausland (militärische Uniformen wurden vor 1945,von allen Staaten ,bei allen sportlichen Wettbewerben
getragen,wenn der Sportler Armeeangehöriger war......-heute ist es ja wieder so).
Außerdem hatten/haben die Uniformen der Angestellten der Staatlichen Gestüte (DDR bis heute),in ihrer Aufmachung sehr viel Ähnlichkeit mit der VP/NVA
Uniform,von den "Löffelhosen" bis zur Mütze.
Übrigens existieren Bilder von Grenzern,die mittels Pferdebespannung der Grenzstreifen eggen......

Heute unterhalten auch nur noch 7 Bundesländer eine Reiterstaffel,dazu kommt noch die Reiterstaffel der Bundespolizei (bis 2008 Reiterstaffel vom
Land Berlin).Bis 2003 hatte man alle Polizeipferdestaffeln in der Republik aufgelöst,sind aber im Rahmen des Sichheitskonzeptes zur Fußball WM 2006
wieder reaktiviert wurden.....

Bis bald

Stephan



Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Friedrich Czogalla am 29/5/2013, 16:45

Hallo Stephan,
wo kannst Du eigentlich keine sachliche Auskunft geben???? Ist schon erstaunlich was aus Deiner Feder (sprich PC-Tasten) kommt. Setzt Dich hin und schreibe Bücher über all die von Dir angeschnittenen Themen. Da bleibt das Wissen wenigstens der Nachwelt erhalten und unsere Enkel können mal nachlesen wie es vor, zur und nach der DDR war.
Gruß Friedrich
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5893
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Mathias Bengsch am 29/5/2013, 21:13

cheers cheers cheers cheers cheers cheers
Mathias
Mathias Bengsch
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3911
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 56
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Kurzinfo

Beitrag  Weißer_Mann am 30/5/2013, 16:18

Hallo Freunde,

hatte ich fast vergessen,die DGP war Bestandteil der Volkspolizei und wurde bis 1953 durch das MdI geführt.Resultierend aus 17.Juni 1953 wurde die
DGP in weiteren Verlauf des Jahres, aus dem Bestand des MdI heraus gelöst und bis zur Gründung der (NVA)-GT am 15.09.1961, dem Befehl des MfS
unterstellt. Razz
.....und falls es Pferdetransporter gegeben haben sollte......?!,waren sie bestimmt auf "Phäno Granit 27" Basis aufgebaut,da der "Garant 30 K erst ab 1953/54 in Serie produziert wurde.Die Modelle mit den integrierten Frontscheinwerfern gab es sogar erst ab 1955!!!!!. Wink

Bis bald

Stephan
Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  christian schulz am 31/5/2013, 11:47

Hier mal ein Bild von 1956 am Ostseestrand.
Grenzpolizeibereitschaft Glowe.
http://www.grenzkommando.de/mediapool/88/880999/resources/big_14470294_0_330-415.jpg

Christian

_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 31/5/2013, 13:22

Weißer_Mann schrieb: ... die DGP war Bestandteil der Volkspolizei und wurde bis 1953 durch das MdI geführt.Resultierend aus 17.Juni 1953 wurde die
DGP in weiteren Verlauf des Jahres, aus dem Bestand des MdI heraus gelöst und bis zur Gründung der (NVA)-GT am 15.09.1961, dem Befehl des MfS
unterstellt ...
Ähm. Ja, Stephan. Zur Hauptverwaltung Innere Sicherheit im MfS gehörten zu diesem Zeitpunkt neben der Grenzpolizei auch die Transportpolizei und die Bereitschaftspolizei. Die Hauptverwaltung Innere Sicherheit wurde am 15.02.1957 aus dem MfS ausgegliedert und kam in das MdI, bis sie im März 1957 aufgelöst wurde.
Schön, dass wir darüber gesprochen haben. Aber was hat das nun mit Dienstpferden zu tun? Wie bereits oben gesagt: In den Grenztruppen bis 1970, in der Volkspolizei mindestens bis Anfang der 60er. Da waren K32 und S-4000 bereits erfunden.

mfg Thomas
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Friedrich Czogalla am 31/5/2013, 16:14

Hallo Christian,
Du schmeißt wieder alles über den Haufen! Da sind zwei reitsüchtige Grenzer die in der dienstfreie Zeit Pferde ihrer Freundinen ausreiten. Die hatte doch die richtige Uniform und brauchten keinen Passierschein. Very Happy

Im Ernst: Bisher hatte ich keine Ahnung zu diesem Thema. Jetzt habe ich durch Zufall mit einem alten Grenzer gesprochen.
Der war BU bis 1972 und er bestätigte, daß es Kompanien mit Pferden zur Kontrolle schlecht ausgebauter Grenzabschnitte gab. Er selbst hatte sich damals für eine solche Einheit beworben, wurde aber nicht genommen - und damit war für ihn das Thema erledigt. Konkrete Angaben zu Standorten oder Einheitsbezeichnungen konnte er nicht machen. Er hatte eh Schwierigkeiten aufgrund seines Alters sich zu erinnern.

Gruß Friedrich
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5893
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Mathias Bengsch am 31/5/2013, 19:53

Interssantes Thema obwohl ich Pferden nur von vorne traue, ich habe schlechte Erfahrungen mit "Stempelkissen".
Friedrich, kann es sein das du was verwechselst und du dich nicht mehr an die Antwort erinnerst? Bin schon wech...
Mathias
Mathias Bengsch
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3911
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 56
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Jens Mattheß am 31/5/2013, 23:36

Normalerweise halte ich mich bei solchen Themen zurück hab aber dann doch mal interessenhalber nachgesehen und das gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=B9hkszPSAs4

sind ein paar Pferdebilder dabei, aber leider kein Hotte Hüh Transporter.
Abgesehen davon finde ich die Modelle gut und könnte mir vorstellen,daß die so im Einsatz waren.

Jens Mattheß

Anzahl der Beiträge : 677
Anmeldedatum : 06.01.11

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 1/6/2013, 11:32

Danke, Jens, für den Link.

Um mal auf dem hohen Ross zu bleiben, mal zwei Bilder hinterher...

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Snap_210 Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd T2ec1610

mfg Thomas
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re

Beitrag  Weißer_Mann am 1/6/2013, 18:20

Hallo Thomas,

danke für die Bilder,aber es handelt sich bestimmt um Reitsport..... Wink in der DDR,auf dem Bild 1 ist neben dem NVA Angehörigen auch ein Zivilist zu sehen.
....und das Tragen der Uniformen von NVA etc auf internationalen Reitsportwettkämpfen (und) im Ausland, dürfte wohl generell zu DDR Zeiten verboten gewesen sein....
(ich weis auch ,das das MfS nach dem 17.06. nur ein Staatsekretariat des MdI war....,wie auch die anderen von Dir genannten "Truppen") Razz
Bei dem Unterschied Garant und Granit wollte ich nur zu bedenken geben,das der Dienstpferdebestand, Anfang der 50iger Jahre bestimmt zahlenmäßig größer war ,als in den späteren Jahren und deshalb mehr der Granit zum Einsatz kam.
Ich habe noch das Material durchgesehen, was ich von Roland Seifert und Wilfried Kopenhagen "geerbt" habe,in keinem gibt es irgend einen Verweis
auf spezielle Pferdetransporter bei den bewaffneten Organen. Question
Pferdetransporter-ist wahrscheinlich genauso ein offene Frage,wie kürzlich eine gestellte Frage ,ob es zu DDR Zeiten bei der VP ,spezielle
Transportfahrzeuge (B-1000 oder andere) der Gerichtsmedizin gab,in den Großstädten ja heute mit 4 "Liegeplätzen"durchaus üblich.
Viele verwechseln nämlich heute die VP B-1000 KK/KT Fahrzeuge und denken es waren auch (Spezial)Transportfahrzeuge für die GM.


Schönes Wochenende

Stephan
Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 1/6/2013, 21:22

Dir auch ein schönes Wochenende, Stephan. Auch Bild 1 ist das Titelbild einer Armeerundschau... Aber mal vom Pferdesport weg, eh nur ein Randschnipsel des Themas - ich bin mir ja auch nicht sicher, ob es die Fahrzeuge so gab. Vielleicht findet sich noch eine Quelle...

mfg Thomas
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Ergänzung

Beitrag  Weißer_Mann am 30/4/2016, 18:38

Hallo Freunde,hallo Thomas(TBC),

zufällig bin ich auf der "Suche" zum Thema VP Framo auf des Thema Pferde gestoßen.Am 16.05.1950 erfolgte die Bildung der VP Reiterstaffel Berlin mit 50 Tieren-
15 Köpenick,10 Weißensee,10 Lichtenberg,5 Treptow gesicherte Info 10 Pferde Einsatz/Standort?????.
Ob deshalb die VP über eigene Pferdetransporter verfügte ?????????,deshalb lieber Thomas, sind Deine Pferdetransporter wahrscheinlich keine Fiction Very Happy Idea

Schöne Grüße

Stephan
Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  TBC am 31/3/2019, 16:43

Der Apfel fällt nicht weit... Pünktlich im Frühjahr, zum Beginn des neuen Ausbildungshalbjahrs, bekam die Volkspolizei-Reiterstaffel ein neues Transportfahrzeug für die Dienstpferde: einen Robur LO-1800. Und schon kann in den Mai... April geritten werden.

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1170316

Das Basismodell von Brekina bekam nur 'ne neue Lackierung, und den neuen Pferdetransport-Aufbau von Maik Schulze draufgesetzt.

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1170318

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd P1170317
TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1358
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : wo der W50 gebaut wurde... :)

Nach oben Nach unten

Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd Empty Re: Der Apfel fällt nicht weit vom Pferd

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten