W50 und L60 mit SHA 16

Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Michael Kunkel am 2/9/2010, 09:20

nu sieht der l60 etwas anders aus
W50 und L60 mit SHA 16 Dscf2010
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Michael Kunkel am 15/8/2011, 11:57

der spritzlappen hat eigentlich auch diesen grauen staub dran. da das bild so überbelichtet ist leuchtet wahrscheinlich das orange mehr heraus. der kommt auch bald unter den hammer.
aber mal noch eine frage an die allgemeinheit. der erste w50 hat noch einen alten sha. kennt jemand diese aufbauten? wo und bis wann wurden die eigentlich gebaut??

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  e 303 fg am 16/8/2011, 01:33

@mikun
könnte einer der Links deine gesuchte SHA-Variante enthalten?

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?lang=de&id=118960146&pageNumber=1&tabNumber=2&picture=2
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
https://secure.traktorpool.de/media/5892/1505892/1997263/Fortschritt-HW-60-SHA-1997263.jpg?height=600&width=800&quality=80

https://secure.traktorpool.de/media/5892/1505892/1997262/Fortschritt-HW-60-SHA-1997262.jpg?height=600&width=800&quality=80
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.bw-wittenberge.de/Bilder/Kfz/Landwirtschaft/Bilder/L60-1218.jpg

Mfg Steffen
e 303 fg
e 303 fg

Anzahl der Beiträge : 142
Anmeldedatum : 15.05.11
Alter : 37
Ort : FG

http://www.trabcedes.de

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Michael Kunkel am 16/8/2011, 09:01

hay steffen,

vielen dank für die links. auch wenn der gesuchte aufbau nicht dabei ist sind dennoch die enthaltenen auch sehr interessant. vielleicht müsste man echt mal sämtliche ausführungen der aufbauten zusammentragen. ist schon interessant ob ob es sich da bei einigen um serie oder auch eigenregie handelt. den letzteren aufbau kenne ich auch nicht.

_________________
Modellbauer haben Klebstoff im Blut.  
Michael Kunkel
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2134
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Kohlenkutscher am 16/8/2011, 20:52

Ich hätte da auch was zum Beisteuern:
W50 und L60 mit SHA 16 101_0712
W50 und L60 mit SHA 16 101_0713
W50 und L60 mit SHA 16 101_0714
Kohlenkutscher
Kohlenkutscher

Anzahl der Beiträge : 252
Anmeldedatum : 06.07.11
Alter : 56
Ort : Cranzahl

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Lutz Dinger am 16/8/2011, 21:24

Hallo zusammen.
Der eigentliche SHA 16 sah so aus,das war die erste Bauart der Häckselaufbauten.

http://www.flickr.com/photos/skitmeister/4297508675/

Am Boden war die eigentliche Ladefläche verlängert,da die SHA nicht immer ganzjährig verwendet wurden mußte am 2 oder 3 Seitenkipper Ersatzrad samt Halterung abgebaut werden.Neuere Aufbauten hatten durchgehenden Boden.

Grüße Lutz
Lutz Dinger
Lutz Dinger

Anzahl der Beiträge : 2068
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 56
Ort : Wilkau-Hasslau

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Stefan SPW am 26/7/2012, 21:30

Hi Seb,

na logo kannst Du den Überblasschutz einfach wegflexen. Der wurde auch im Original oben drauf montiert - oder eben nicht. Ist aber der gleiche Anhänger.

Viele Grüße
Stefan

_________________

Stefan SPW
Stefan SPW
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 1820
Anmeldedatum : 04.09.10
Ort : Berlin

http://www.espewe-modelle.de

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  _Nico_ am 29/7/2012, 22:31

Stefan SPW schrieb:Hi Seb,

na logo kannst Du den Überblasschutz einfach wegflexen. Der wurde auch im Original oben drauf montiert - oder eben nicht. Ist aber der gleiche Anhänger.

Viele Grüße
Stefan

Hallo!

Da bin ich der gleichen Meinung... Ich würde mal sagen, in den meisten Fällen war der Überblasschutz drauf, aber ich habe auch Bilder (zu DDR-Zeiten) wo er eben nicht montiert war...
Es geht (oder ging) auch ohne... Very Happy
_Nico_
_Nico_

Anzahl der Beiträge : 683
Anmeldedatum : 04.08.11
Alter : 43
Ort : Leipzig

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Horst Höhl am 30/7/2012, 18:57

ja, sehe ich auch so.

Bei Diesem wurde das Überblaseblech komplett abgenommen, denn auch das nicht unbedingt Benötigte bedarf der Unterhaltung und das kostet.

W50 und L60 mit SHA 16 Rimg0048

Macht also niemand was falsch, wenn das Teil am Modell entfernt wird.

mfghorst
Horst Höhl
Horst Höhl

Anzahl der Beiträge : 939
Anmeldedatum : 02.01.11
Alter : 60
Ort : Röckwitz

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Frank Hauptmann am 17/1/2013, 21:40

Hallo

So nun auch noch von mir ein paar Gedanken zu den Häckselaufbauten. Also als erstes möchte ich mal anmerken das, wenn vom SHA, also SchwerHäckselAufbau, gesprochen wird nur der eine alte Aufbau der hier zu flickr verlinkt ist gemeint ist. Die Variante auf HW 80/60 hab ich als Modell unter Landmaschinen vom Flumpi eingestellt. All die anderen Häckselaufbauten haben die Bezeichnung EAS, Einheitliches Aufbau System, Typ Oschatz. Und der Überblasschutz wurde zu Republikzeiten im Winter, wenn die Aufbauten zum Silo fahren genutzt wurden abmontiert damit sie nicht beim beladen beschädigt wurden und damit die Anhänger auch in die niedrigeren Ställe fahren konnten. Im Frühjahr wurden sie wieder aufgebaut, weil sie ja zum häckseln benötigt wurden, da die E 280/281 mehr von der Seite auf die Anhänger geblasen haben und nicht so direkt von oben wie die heutigen Fabrikate. Sicher wird es auch Anhänger komplett ohne Überblasschutz gegeben haben, nur war da eben das beladen nicht so gut. Wir haben heute noch Anhänger mit diesen Aufbauten im Einsatz, ohne Überblasschutz und das hat den einfachen Grund, das es zwei Eisenbahnunterführungen gibt die man mit dem kleinen Blech obenauf einfach nicht befahren kann. Man glaubt es kaum, aber es ist so. Also es gibt die Anhänger mit und ohne Überblasschutz und alles ist richtig, wie so oft in der DDR. Und es gibt auch Bilder, wo das Blechlein auf der in Fahrtrichtung linken Seite montiert war, und zwar dann wenn der Anhänger in der Rübenblatternte eingesetzt war. Wäre auch mal ein Bastelvorschlag...
So, nu aber genug besser gewußt.

Grüße der Flumpi
Frank Hauptmann
Frank Hauptmann

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 08.01.13
Alter : 42
Ort : Lauba Oberlausitz

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Mathias Bengsch am 17/1/2013, 21:53

Wieso genug besser gewusst? Deswegen sind wir doch hier weil immer einer mehr weiss als der Rest der Rasselbande! Very Happy Also ich will auf jeden Fall dazulernen. Embarassed
Mathias Bengsch
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3912
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 56
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty SHA

Beitrag  Belarus552 am 7/2/2013, 02:13

Flumpi schrieb:Hallo

So nun auch noch von mir ein paar Gedanken zu den Häckselaufbauten. Also als erstes möchte ich mal anmerken das, wenn vom SHA, also SchwerHäckselAufbau, gesprochen wird nur der eine alte Aufbau der hier zu flickr verlinkt ist gemeint ist. Die Variante auf HW 80/60 hab ich als Modell unter Landmaschinen vom Flumpi eingestellt. All die anderen Häckselaufbauten haben die Bezeichnung EAS, Einheitliches Aufbau System, Typ Oschatz. Und der Überblasschutz wurde zu Republikzeiten im Winter, wenn die Aufbauten zum Silo fahren genutzt wurden abmontiert damit sie nicht beim beladen beschädigt wurden und damit die Anhänger auch in die niedrigeren Ställe fahren konnten. Im Frühjahr wurden sie wieder aufgebaut, weil sie ja zum häckseln benötigt wurden, da die E 280/281 mehr von der Seite auf die Anhänger geblasen haben und nicht so direkt von oben wie die heutigen Fabrikate. Sicher wird es auch Anhänger komplett ohne Überblasschutz gegeben haben, nur war da eben das beladen nicht so gut. Wir haben heute noch Anhänger mit diesen Aufbauten im Einsatz, ohne Überblasschutz und das hat den einfachen Grund, das es zwei Eisenbahnunterführungen gibt die man mit dem kleinen Blech obenauf einfach nicht befahren kann. Man glaubt es kaum, aber es ist so. Also es gibt die Anhänger mit und ohne Überblasschutz und alles ist richtig, wie so oft in der DDR. Und es gibt auch Bilder, wo das Blechlein auf der in Fahrtrichtung linken Seite montiert war, und zwar dann wenn der Anhänger in der Rübenblatternte eingesetzt war. Wäre auch mal ein Bastelvorschlag...
So, nu aber genug besser gewußt.

Grüße der Flumpi
Hallo,
Du liegst völlig richtig.
Der Überblasschutz war eben ein Überblasschutz und wurde mitunter abgebaut, wenn nicht benötigt. Zur Rübenernte musste er die Seite wechseln, weil der Blatter auf die anderes Seite förderte als der Häcksler.
Erst kürzlich habe ich ein altes Foto von einem T088 mit SHA gesehen, wo für den Silotransport im Winter der Überblasschutz abgebaut wurde.
Selbst habe ich auch noch eins von dem Hänger im Archiv.
Es gab fast nichts, was es nicht gab. Auch in der DDR..... Smile
Das muss ich nach all den Jahren immer wieder feststellen.
Belarus552
Belarus552

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 21.09.12
Alter : 54
Ort : Oberallgäu - einst Oberlausitz

Nach oben Nach unten

W50 und L60 mit SHA 16 Empty Re: W50 und L60 mit SHA 16

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten