Ein Robur auf Schienen in der DDR

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Stefan Hinrichs am 13/1/2015, 13:46

Ein kurioses Fahrzeug:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß

Stefan
Stefan Hinrichs
Stefan Hinrichs

Anzahl der Beiträge : 2146
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  christian schulz am 13/1/2015, 15:17

Hallo,

cooles Bild, danke.
Da muss ich doch mal glatt auf Teilesuche in meiner Bastelkiste gehen.... Very Happy

Gruß Christian

_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Jochen am 13/1/2015, 15:21

um den dann wieder im Sumpf zu versenken..... Razz Razz Razz
Jochen
Jochen

Anzahl der Beiträge : 3034
Anmeldedatum : 04.11.12
Ort : Mitteldeutschland

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Friedrich Czogalla am 13/1/2015, 15:24

christian schulz schrieb:Hallo,

cooles Bild, danke.
Da muss ich doch mal glatt auf Teilesuche in meiner Bastelkiste gehen.... Very Happy

Gruß Christian

Da habe ich noch ein Bild:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kannst aber auch den bauen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
auch wenn nicht ROBUR auf dem Fahrzeug steht. Ich habe zu dem noch ein paar Infos
Gruß F
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  oele am 13/1/2015, 17:20

Wer kennt das Tagebau-Ei von Ferropolis?!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oele
oele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 1001
Anmeldedatum : 20.08.10
Ort : Uhlstädt-Kirchhasel

http://www.ddr-modelle.com

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Michael Noack am 13/1/2015, 18:29

Hallo Kai

schau mal [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] nach

_________________
Gruß Micha
---------------------------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Michael Noack
Michael Noack
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2812
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 60
Ort : Modellmicha aus Wilthen

http://www.modellmicha.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  christian schulz am 13/1/2015, 19:22

Hallo,

echt gei.. Bilder.
Also da lacht das Bastlerherz.
Straßenfahrzeuge auf Schienen, bestimmt auch ein gutes Thema für ein Forumstreffen.

Gruß Christian

_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Friedrich Czogalla am 13/1/2015, 19:41

Gute Idee für 2016!
Es gab ja noch mehr, vom KR50, Wartburg, Wolga usw.  Problem: Man muss wenigstens ein Stück Schiene haben. Very Happy
Eine Anregung: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Gruß Friedrich
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Andreas Thiele am 14/1/2015, 06:55

Das mit dem Stückchen Schiene sollte kein Problem sein. Wenn wir uns auf den vielen gezeigten Dioramen so umschauen, dann finden wir so einiges... Und wenn wir auch noch Zwei-Wege-Fahrzeuge in das Thema einbeziehen, kommen ja noch mehr Fahrzeuge in Betracht.

Das Robur-Ei kannte ich schon, wusste nur nicht, dass es in Ferropolis steht. (Sollte man vielleicht mal hinfahren.) Aber die Pritschenversion ist neu für mich. Der wäre eine Idee als Modell, fahren müsste er natürlich. Könnte aber schwierig werden, denn ein Geisterwagen scheidet als Antrieb aus. (Keine Zugvorrichtung)

_________________
Viele Grüße

Andreas
Andreas Thiele
Andreas Thiele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 3049
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 53
Ort : Stralsund

http://www.modellbahnclub-sassnitz.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  christian schulz am 14/1/2015, 08:52

Hallo,

vom Tagebau "Bus" habe ich noch ein Bild aus dem Jahr 1992 gefunden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] (ganz nach unten scrollen!)
Anscheinend gab es da so etwas wie einen Beiwagen zu.
@ Andreas: das steht jetzt bei Schlaiz(Bitterfeld) nicht mehr in Ferropolis.
Einen Antrieb ala Faller Car halte ich noch für einigermaßen machbar, als schwierig sehe ich dann die Stromabnahme an.
Aber du bekommst das schon hin! Very Happy

Gruß Christian


Zuletzt von christian schulz am 14/1/2015, 09:29 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Andreas Thiele am 14/1/2015, 12:28

@Christian: Die Stromabnahme an sich ist nicht das Problem, eher das Verstecken des Motors und vor allem das Reibungsgewicht zu erzeugen. Die Kiste ist eigentlich zu leicht, um sicher Strom abzunehmen. Mal sehen, die Idee steht eh weiter hinten auf meiner Liste... Very Happy

@Friedrich: Erzählt mir nichts! Du weißt doch ganz genau, was ein Geisterwagen ist... Sonst müsste ich dir ja glatt deine modellbahnerischen Kontakte auf den Hals hetzen. Very Happy Für alle Unwissenden: Ein Geisterwagen ist ein (Güter)Wagen mit eigenem Antrieb und dient dem Modellbahner dazu, winzige Loks als Dummy vor sich herzuschieben. Gibt's in H0 z. B. vom pmt. So was will ich für einen 2-Wege-ZT mal machen. Zeit müsste der Mensch haben... *seufz*

_________________
Viele Grüße

Andreas
Andreas Thiele
Andreas Thiele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 3049
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 53
Ort : Stralsund

http://www.modellbahnclub-sassnitz.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Gast am 14/1/2015, 13:55

Andreas Thiele schrieb: Für alle Unwissenden: Ein Geisterwagen ist ein (Güter)Wagen mit eigenem Antrieb und dient dem Modellbahner dazu, winzige Loks als Dummy vor sich herzuschieben. Gibt's in H0 z. B. vom pmt. So was will ich für einen 2-Wege-ZT mal machen. Zeit müsste der Mensch haben... *seufz*

Hallo,
gab es sogar schon in der DDR, für den SAXONIA-Zug von PIKO.
Den Wolga gab es übrigens schon von Herpa.
Frank & schönen Feierabend.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  christian schulz am 14/1/2015, 17:36

Hallo,

um Reibungsmasse zu bekommen würde sich evtl. ein V&V Modell als Basis empfehlen.
Antrieb ala Faller Car, ich denke hier gibt's bestimmt genug Experten dafür.
Ich werde mir wohl ein Standmodell bauen. Very Happy
Etwas leichter wäre das Ganze wohl in 1:43 mit einem Atlas Lo als Basis....

Gruß Christian


_________________
Gruß Christian
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Friedrich Czogalla am 14/1/2015, 19:06

Eine Idee wäre doch die Magnetlösung ala Feldbahn von Busch.
Gruß Friedrich
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Stefan Hinrichs am 14/1/2015, 20:05

Das Tagebau-Ei mit Robur-Karosse muss es wohl mindestens 2x gegeben haben. Der eine SKL, der mal auf dem Ferropolis-Gelände gestanden hat und jetzt an einem Stausee zwischen Ferropolis und Bitterfeld steht. Ein Besuch von Ferropolis lohnt sich auf Eisenbahnsicht nicht, da viele der ausgestellten Schienenfahrzeuge nach Konzeptänderung verschrottet wurden. Ein weiterer SKL mit Robur-Karosse soll sich in der Deutschen Draisinen Sammlung befinden. Ebenso der SKL mit Ikarus-Karosse soll sich in der Sammlung befinden. Ich gehe davon aus, dass es kein Beiwagen ist, da die Bezeichnung identisch ist.

Gruß

Stefan
Stefan Hinrichs
Stefan Hinrichs

Anzahl der Beiträge : 2146
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 42

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Andreas Thiele am 14/1/2015, 21:14

Friedrich Czogalla schrieb:Eine Idee wäre doch die Magnetlösung ala Feldbahn von Busch.
Gruß Friedrich

Ungünstig! Dann müsste man das gesamt H0-Gleis mit den Metallstreifen unterlegen. Das muss man dann anders hinkriegen. Mal sehen. Muss ja nicht schon morgen fertig sein.

_________________
Viele Grüße

Andreas
Andreas Thiele
Andreas Thiele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 3049
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 53
Ort : Stralsund

http://www.modellbahnclub-sassnitz.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Mathias Bengsch am 15/1/2015, 00:44

Nur für Pendelbetrieb oder Kurzstrecke könntest du evtl. eine kleine Kette oder einen Faden per Umlenkrollen unter dem Gleis laufen lassen.
Ich meine unter der Grundplatte, sorry.
Starke Magnete zu bekommen die das Ganze sicher mitnehmen dürfte das kleinste Problem sein.
Und so kannste auch einfach die Fahrzeuge austauschen.
Mathias
Mathias Bengsch
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3912
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 56
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Antrieb? - Dead rail!

Beitrag  rjs am 15/1/2015, 08:28

Hallo,
schönes Fahrzeug, wenn ich Normalspur hätte stände der auf meiner Projektliste.
Als Antriebskonzept würde ich "dead rail" empfehlen: gar keine Stromabnahme von den Schienen, funktioniert wahrscheinlich sowieso nur bei massiver Ausführung aller Komponenten und Dreipunktlagerung sowie mit Puffer-Elko im DCC-Betrieb.
Daher Lipo-Zelle (auf der Ladefläche) Funk- oder Infrarotempfänger samt Antriebsblock im Fahrerhaus, und der LO wird zufriedenstellend laufen. Das geht auch in 1:87 ...

Gruß
rjs

rjs

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 18.01.11

http://www.selketal-h0m.de.tl

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Peter Pichl am 15/1/2015, 10:16

Ich fands verständlich, Eisenbahn mit Funkfernsteuerung. Und vielleicht baut rjs ja sowas auch in den Rasierer von Friedrich jocolor

Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2973
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Gast am 15/1/2015, 11:31

Hier mal das erwähnte Serienmodell von Herpa. Übrigens wirklich Spurbreite HO, wo er drauf rollt.

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Dscf4339

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Dscf4340

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Andreas Thiele am 15/1/2015, 13:25

rjs schrieb:Hallo,
schönes Fahrzeug, wenn ich Normalspur hätte stände der auf meiner Projektliste.
Als Antriebskonzept würde ich "dead rail" empfehlen: gar keine Stromabnahme von den Schienen, funktioniert wahrscheinlich sowieso nur bei massiver Ausführung aller Komponenten und Dreipunktlagerung sowie mit Puffer-Elko im DCC-Betrieb.
Daher Lipo-Zelle (auf der Ladefläche) Funk- oder Infrarotempfänger samt Antriebsblock im Fahrerhaus, und der LO wird zufriedenstellend laufen. Das geht auch in 1:87 ...

Gruß
rjs

"Dead rail"... den Begriff kannte ich noch nicht. Dein Vorschlag entspricht ja genau dem, was du so mit deinen Auto auf der Straße gezaubert hast. Ist ne Idee! Obwohl: Der Modellbahner an sich (gibt's den etwa? Very Happy ) möchte klassisch am Regler drehen. (Gewagte These, ich weiß...) Die Steuerung würde auf Modulanlagen gut funktionieren, aber beim Einsatz auf einer größeren Anlage mit Schattenbahnhof usw. kommt man damit an die Grenzen. Andererseits hat der LO dort nichts zu suchen, der gehört "nur" auf eine Anschlussbahn.
Mich würde an diesem LO aber gerade die flache Pritsche reizen. Wenn dann der LIPO (natürlich getarnt) da drauf rumliegt, wäre dieser Reiz für mich weg. Mal sehen, ob mir hierzu noch was einfällt. Ein ASF fährt ja schließlich auch.


_________________
Viele Grüße

Andreas
Andreas Thiele
Andreas Thiele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 3049
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 53
Ort : Stralsund

http://www.modellbahnclub-sassnitz.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Eisenbahn mit Funkfernsteuerung

Beitrag  rjs am 15/1/2015, 13:59

="Friedrich Czogalla
Ich verstehe nur Bahnhof!
So ähnlich liest sich die Bedienungsanleitung für meinen neuen Elektrorasierer. Und deshalb rasiere ich mich nicht mehr.
Gruß F

Bitte nicht ernst nehmen! Aber im ersten Moment hatte ich so meine Probleme mit dem "Reindenken". Geht vermutlich einigen Nichtelektronikern so.

Bahnhof ist ja schon mal nicht verkehrt ...
Eisenbahn mit Funkfernsteuerung wäre wahrscheinlich das bessere Stichwort gewesen. Danke dem Stichwortgeber.
Wobei es nicht unbedingt Funk sein muß, Infrarot geht auch.

Gruß


Zuletzt von rjs am 15/1/2015, 14:07 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : ])

rjs

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 18.01.11

http://www.selketal-h0m.de.tl

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Friedrich Czogalla am 15/1/2015, 14:22

Danke für die nette Aufklärung! Jetzt habe ich es verstanden. Very Happy
Gruß Friedrich
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5894
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  rjs am 15/1/2015, 15:41

Andreas Thiele schrieb:
"Dead rail"... den Begriff kannte ich noch nicht. Dein Vorschlag entspricht ja genau dem, was du so mit deinen Auto auf der Straße gezaubert hast. Ist ne Idee! Obwohl: Der Modellbahner an sich (gibt's den etwa? Very Happy ) möchte klassisch am Regler drehen. (Gewagte These, ich weiß...) Die Steuerung würde auf Modulanlagen gut funktionieren, aber beim Einsatz auf einer größeren Anlage mit Schattenbahnhof usw. kommt man damit an die Grenzen. Andererseits hat der LO dort nichts zu suchen, der gehört "nur" auf eine Anschlussbahn.
Mich würde an diesem LO aber gerade die flache Pritsche reizen. Wenn dann der LIPO (natürlich getarnt) da drauf rumliegt, wäre dieser Reiz für mich weg. Mal sehen, ob mir hierzu noch was einfällt. Ein ASF fährt ja schließlich auch.

'dead rail' war bei mir als Stichwort hängengeblieben, es passt aber auch 'stromloses Gleis'. (Dreh-)Regler geht auch, gibt extra Fernsteuer-Sender für Eisenbahnen, also kann 'der' Modellbahner auch am Regler drehen ... Mit Funk funktioniert das auf einer Modulanlage oder auf einer Großanlage, solange das Fernsteuersignal ankommt.
Den Lipo bekommt man bestimmt auch noch im Fahrerhaus unter, das ist Platz genug. Der Empfänger den ich dafür nehmen würde ist 10.1 x 10.8 x 2.2mm klein ...
Damit könnte die flache Pritsche frei bleiben.

Gruß

rjs

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 18.01.11

http://www.selketal-h0m.de.tl

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Andreas Thiele am 15/1/2015, 16:28

[quote="rjs... das ist Platz genug.[/quote]

:affraid:Wenn du wüsstest, wie ich mich manchmal bei den CarSystem-Umbauten quäle! Und das ohne DCCar! Aber wie oben schon geschreiben: Das es möglich ist, hast du ja schon gezeigt!

_________________
Viele Grüße

Andreas
Andreas Thiele
Andreas Thiele
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 3049
Anmeldedatum : 13.06.11
Alter : 53
Ort : Stralsund

http://www.modellbahnclub-sassnitz.de

Nach oben Nach unten

Ein Robur auf Schienen in der DDR  Empty Re: Ein Robur auf Schienen in der DDR

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten