Archivierungssoftware - Programm

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 24/3/2016, 11:40

Wer liebt das Chaos? Das ist meine anfängliche Frage! Ich zumindest nicht!
Da ich ja ein klein wenig programmieren kann ;-) möchte ich für unsere Gemeinschaft mal etwas auf die Beine stellen. Seit längerer Zeit biete ich mich an, eine Archivierungssoftware zu programmieren. Also eine Datenbank in der alle digitalen Medien verwaltet werden. Ich habe mit Micha und Steffen schon darüber gefachsimpelt. Doch jetzt will ich Nägel mit Köpfen machen.

Da ich ja schon etwas mit dem Schreiben von Büchern zu tun hatte, kann soetwas (natürlich auch für den Modellbauer) äußerst hilfreich sein. Denn wie lange sucht man nach einem Artikel, einem digitalisierten Dokument etc. weil man vor längerer Zeit darin irgendwas gelesen oder gesehen hatte, das man ausgerechnet jetzt braucht. Nur wo stand das in den 2 TByte Daten auf der Festplatte. Außerdem ersticke ich in einem wahnsinnig großen Berg an jeglicher physischer Literatur. Wenn man diese nun digital hätte und in geordneter Form! Für mich habe ich ein kleines Ordner-System geschaffen, möchte es aber um eine ausgiebige Suche erweitern.
Da wir ja alle im Zeitalter der Digitalisierung angekommen sind und ich jede Menge Sammler und Jäger nach Prospekten, Zeitschriften, Büchern, Bedienungsanleitung und und und ... kenne (ich gehöre da selbstverständlich dazu), möchte ich euch und mir behilflich sein, etwas Ordnung ins digitale Chaos zu bringen. Doch dafür benötige ich natürlich auch eure Vorgaben. Ich meine damit, wie soll die Maske aussehen, wie die Archivierung der Daten stattfinden, wie soll die Suche gestaltet werden, welche Meta-Daten können verwendet werden. In der Programmiererszene heisst soetwas: ein Pflichtenheft erstellen!

Als Vorgabe nenne ich nur mal folgendes. Programmiert wird im Datenbanksystem Microsoft Access bzw. VBA. Es soll eine sogenannte Runtime-Version entstehen, also ein selbstlaufendes Programm. Man benötigt dann als Nutzer lediglich nur Windows also kein Access. In diesem Programm können dann mehrere Millionen Dateien erfasst werden.

Es geht hier im Groben erst einmal um zwei Hauptmasken. Der Eingabemöglichkeit neuer Archivdokumente und der Suche oder dem Blättern innerhalb der bereits vorhanden Einträge mit einem Direktzugriff auf die Datei, egal ob Fotos, PDFs oder andere Dateien.
avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  CAT am 24/3/2016, 15:12

Hallo Ralf,
interessant,
ich benutze für die Modellbahn das hier:http://www.henningvoosen.de/Site/Downloads/index_downloads.htm
Vielleicht wäre das in abgewandelter Form zu benutzen, bzw. man könnte dies als Anregung verwenden.
Gruß Carsten
avatar
CAT

Anzahl der Beiträge : 260
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 51
Ort : Sosua

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  ronaldbeyer am 24/3/2016, 17:50

Hallo Ralf !
Da haste Dir was vorgenommen ! What a Face
Bei 14 Tagen Abwesenheit vom Rechnerstandort sind aufgelaufen :
~1800 Screenshots ,grob unterteilt in Ordner: Dienst ; Bus ; Gradierwerk ; Trebbin usw.
~300 Fotos mit von der Kamera erstellter Nummer+Datum
Im Endkampf vor Trebbin noch etwa 100 Scans von Fotos, ein Gruppenname + wo / wann ,wenn bekannt.
Der Alptraum , je länger es her ist ,um so unschärfer wird die Erinnerung.

Die Schlagwortsuche, wie sie einige Museen verwenden , finde ich gut. Sehr groß = einiges zu erwarten.
Schlimm ist ,wenn ein Ding in verschiedene Bereiche paßt. Bsp.: Skoda ; Bus ; Möbelwagen; LKW; LIAZ ; JELCZ

maximale Erfolge wünscht Ronald B

avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Thomas Balzer am 24/3/2016, 18:20

Hallo Ralf,

Ich such so etwas schon seit längerer Zeit. Hab mir auch schon Einiges angesehen und bin nicht recht zufrieden.

Ich such ein Programm, womit man schnell und Einfach Fotos,Videos, pdfs usw. Kategorisieren kann. Schön wäre es, wenn das nicht zwingend über den Dateinamen, sondern über Metadaten geht. Wichtig ist dabei, dass es dort möglich ist, eine Struktur in den Metadaten anzulegen, also z.b.
W50: Typ LKW und dann bei Hersteller Ifa, Skoda usw. In der Auswahl.
Im Gegensatz dazu:
MiG-21 Typ Flugzeug und Hersteller z.b. Mikojan, Boeing, Airbus...
Ich weiß nicht, ob das so geht, aber sinnvoll wäre es.
Ich schreib Dir mal meine Ideen zusammen.

Thomas

_________________
Thomas

„Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde.“
Aus der Mongolei
avatar
Thomas Balzer

Anzahl der Beiträge : 1665
Anmeldedatum : 22.08.10
Ort : Dresden

http://www.tbmodelle.de

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 27/3/2016, 14:20

Es hat begonnen. Ich gebe dem Programm den Namen "Media-Archiv".

avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Friedrich Czogalla am 27/3/2016, 14:38

Hallo, 
bei mir funktionierts noch nicht. Was mache ich falsch?

Gruß F
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5488
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 29/3/2016, 15:07

Erste Erfolge lassen grüßen:

Ich verbleibe erstmal bei 12 verschiedenen Suchwörtern, nach denen man innerhalb des Dateinamens sowie der selbst festgelegten Meta-Daten suchen kann:

Hat man dann ein Ergebnis, kann man sich dann via Schnellvorschau eine Bilddatei ansehen. Eine Schaltfläche kommt noch dazu, über die man die Datei mit dem Standard-Programm individuell für jeden PC öffnen kann.



Die Erstellung einer Runtime-Funktion ist ebenfalls geglückt. D.h. es ist nur Windows notwendig.
avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 30/3/2016, 13:10

In der Registerkarte Medienverwaltung kann man neue Dateien (pdf, jpg ...) eintragen oder vorhandene einsehen bzw. ändern.

Wenn man hier den Pfad hinterlegt, erscheint bei Bilddateien sofort auch eine Vorschau.

Zu einer Datei sind momentan folgende Daten erfassbar

Datei-Laufwerk
Datei-Pfad inkl. der Datei mit Endung (also .jpg, .bmp, .pdf,.doc ...)
(ohne diese beiden funktioniert nichts)
Kathegorie
META-Daten - sehr WICHTIG für die Suche (da können 1000e Wörter zur Beschreibung drinnen stehen)
den Rest könnt ihr dem Bild entnehmen.



Was fällt euch noch so ein?
avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Friedrich Czogalla am 30/3/2016, 15:29

Hallo, 

mir fällt dazu nichts ein! Außer: Sowas fehlt mir noch - ich finde mich langsam in meinen Dateien nicht mehr zurecht. Für mich seith es recht übersichtlich und ausreichend aus. Danke für die Mühen.

Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5488
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Steffen Thiel am 30/3/2016, 20:10

Hallo Ralf
Sieht gut aus.
Lassen sich Videoformate auch suchen?(mov , avi , mp4 , flv , vob)
avatar
Steffen Thiel

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 24.02.11
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Michael Noack am 30/3/2016, 23:18

funktioniert das auch mit PDF Dateien?

_________________
Gruß Micha
---------------------------
www.modellmicha.de
avatar
Michael Noack
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2700
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 59
Ort : Modellmicha aus Wilthen

http://www.modellmicha.de

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 31/3/2016, 08:19

Man kann selbstverständlich JEDE Datei egal welchen Formats dort erfassen. In einer Vorschau lassen sich derzeit nur Bilder anzeigen. Dazu noch eine Frage: Welche Bildformate nutzt ihr. Derzeit sind jpg, gif und bmp enthalten, die angezeigt werden können. Aber jede Datei kann von dem Programm aus via Doppelklick geöffnet werden - ja Micha auch pdf-Dateien. Wofür ich leider noch keine Lösung gefunden habe und ich noch nicht einmal weiss, ob es funktioniert - dass man pdf-Dateien inhaltlich durchsuchen kann. Das wäre natürlich das Sahnehäubchen. Wer würde sich denn als Tester für das unfertige Produkt mal anbieten?

Das Programm kommt wie gesagt als selbstlaufendes Programm daher. Ich habe momentan feste Speicherorte angegeben bin auch noch am überlegen, wie ich eine individuelle Speicherung anbieten kann. D.h. der eine nutzt Laufwerk C der andere widerum D und wieder ein andere G ... .

Ich habe derzeit folgendes eingerichtet (muss so aber nicht genutzt werden und die Ordnertiefen und die -strukturen sind ebenfalls egal)
...
C:\Media-Archiv\Betriebsanleitungen\
C:\Media-Archiv\Bücher\
C:\Media-Archiv\Kataloge\
C:\Media-Archiv\Prospekte\
...
C:\Media-Archiv\Media-Archiv.accde <=das Programm

Ganz wichtig ist. Wenn die Dateien im Programm erfasst wurden, darf sich ihr Speicherort und ihr Name niemehr verändern oder es muss entsprechend im Programm mit geändert werden.

D.h. wenn beispielsweise C:\Media Archiv\Prospekte\DDR - IFA G5 Pritschenwagen\DDR - IFA G5 Pritschenwagen Seite 001.jpg
dann den Ort und den Namen immer so beibehalten. Die Dateien können aber jederzeit bearbeitet werden (z. B. Bilder). Das ist gar kein Problem.
avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  ronaldbeyer am 31/3/2016, 11:05

Hallo!
Von dieser Materie habe ich kaum Ahnung.
Unter " C " gibt's Daten von 2 Rechnern die etwa 10 Jahre ,an unterschiedlichen Standorten ,parallel gearbeitet haben . ( Intern unter" Rechner 1 "und "Rechner 2" geführt. ) Nach " Absturz" 'Rechner 2' kam ' Rechner 3' auch als "C".
Die meisten "aktiven Daten" sind auf System "I" (Externe Festplatte),das reicht von Rechner 0 [Robotron] , bis 3b (3 hatte mal nen "Teilabsturtz "). All diese Teile hatten nie direkten Kontakt zum Internet. Es gibt einen Sack voll Dateien mit ,für mich, nicht erklärbaren Dateinamen, (Sicherungs- und Wiederherstellungs- Dateien). Die Jungs haben mit russischen und indischen Programmen gearbeitet . Sie kommen auch aus der "Gegend"., Verstanden hat das nur Rechner 1. Was ich damals ,auf R1, geschrieben habe ,zeigt R3b (und alle Systeme nach 2010) als wilden "Buchstabenmix".

geschrieben von einem "Computeranalphabet "
Gruß Ronald
avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Michael Noack am 31/3/2016, 11:38

Hallo Ralf

also ich würde mich als Tester schon zur Verfügung stellen.
Noach ne Frage, die daten müssen aber nicht auf C sein , oder?
Am besten wäre , wenn wir einen Laufwerksbuchstaben festlegen, damit alle ihr Archiv dort einrichten und man sich gegenseitig mal bei Treffen die mobile Festplatte anhängen kann.

_________________
Gruß Micha
---------------------------
www.modellmicha.de
avatar
Michael Noack
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2700
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 59
Ort : Modellmicha aus Wilthen

http://www.modellmicha.de

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Michael Noack am 31/3/2016, 11:41

Übrigens, das djvu Format wäre auch icht schlecht

_________________
Gruß Micha
---------------------------
www.modellmicha.de
avatar
Michael Noack
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2700
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 59
Ort : Modellmicha aus Wilthen

http://www.modellmicha.de

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Thomas Balzer am 31/3/2016, 11:52

Hallo Ralf,

seh ich auch so. Bei mir liegen alle Daten auf einer mobilen Festplatte . Mein LW C ist dafür viel zu klein. Dafür aber ne SSD. Wäre gut, wenn man das flexibel ändern könnte.
Besteht die Möglichkeit, das System irgendwie zurückzusetzen, wenn man z.B. den Rechner umbaut oder seine Datenstrukturen noch einmal ändern will?

Gut wäre es da z.B. wenn ich die Meta Daten in die Files eintragen kann und dann danach suchen, egal, wo die liegen. aber das ist nicht unbedingt nötig.

Gruß Thomas

_________________
Thomas

„Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde.“
Aus der Mongolei
avatar
Thomas Balzer

Anzahl der Beiträge : 1665
Anmeldedatum : 22.08.10
Ort : Dresden

http://www.tbmodelle.de

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Ralf Kunkel am 31/3/2016, 12:05

@ Ronald
Oh man, bei dem was du geschrieben hast gehöre ich auch zu den Computeranalphabeten. Ist ja schlimm, da muss man ja erstmal generell Ordnung reinbringen.

Ich bringe bei den Bildern eine Struktur rein. Unter einem Hauptordner werden bei mir Unterordner mit Datum (JJJJ.MM.TT => dadurch findet eine hervorragende Sortierung statt) und Name des Events angelegt. Darunter befinden sich entweder direkt die Fotos oder neue Ordner mit Fotogruppen zum Bsp. vom IFA H6 wie abgebildet:



Ähnlich werden alle anderen Dateien (Prospekte, Kataloge, Bücher ...) bei mir auch archiviert. Das sind nur Beispiele! Ich möchte um Gottes Willen nicht in Eure Archivierung reinpfuschen.

@ Micha

Das djvu Format welches ich sehr häufig habe (gerade bei den russischen Büchern beliebt) kann man natürlich auch archivieren. Zum Betrachten der Dateien braucht man allerdings den Viewer auf dem Rechner. Ein Vorschau gibt es auch hier nicht, aber die Datei lässt sich via Doppelklick aus Media-Archiv heraus öffnen.

Das Laufwerk muss nicht zwangsläufig C sein. Aber was von Vorteil wäre, wenn alle Dateien auf einem Laufwerk liegen. Ein Patentrezept habe ich hier auch noch nicht. Ich werde aber eine Art Grundeinstellung einprogrammieren, die es erlaubt sein eigenes Laufwerk festzulegen.

Ich persönlich habe eine externe HDD mit dem Laufwerksbuchstaben G. Demnach kommt bei mir alles im auf G und dann gibt es bei mir keine Probleme.

Ein Vorschlag von mir wäre - wenn jemand nur ein Laufwerk C hat - eine große Partition G anzulegen, d.h. die HDD zu teilen. Oder eben eine andere HDD mit G zu benennen.

@ Thomas
Diese Datenbank arbeitet mit eigenen von Dir angelegten META-Files. Das Foto kann img0002.jpg heissen und Du kannst im Programm deine META-Files hinterlegen, die du möchtest (z.B. Bauanleitung, IFA, ....). Du kannst fast endlos viele META-Files eingeben für die spätere Suche. Du darfst im Nachgang nur den Fotonamen und den Speicherort selbst nicht ändern, denn das ist die Verbindung zu Datenbank. (Es sei denn du änderst den Namen auch in der Datenbank, was recht einfach ist.)
avatar
Ralf Kunkel

Anzahl der Beiträge : 429
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 41
Ort : Luckau (Land Brandenburg)

http://fotoarchiv-kunkel.startbilder.de/

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Steffen Thiel am 31/3/2016, 19:58

Hallo Ralf
Tif Bildformat (gibt der Scanner bei bestimmten Einstellungen aus).
avatar
Steffen Thiel

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 24.02.11
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Frank Fröbel am 1/4/2016, 08:40

Hallo!

Ich würde das Programm gern testen.

Gruß
Frank

Frank Fröbel

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 07.04.11
Ort : Sangerhausen

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  TBC am 1/4/2016, 17:26

Da ich mal 'ne Weile selbst beruflich mit Software gerungen habe, kann ich die Menge an Hirnschmalz erahnen, die hier verbraten wird. Trotzdem hier meine etwas kritische Meinung zu der Aktion:

Ich nutze - wie Ralf es auch zeigt - ein Bildverwaltungs- und -bearbeitungsprogramm. In meinem Fall ist es ACDsee. Durch die eingebaute Explorer-Funktion brauch ich eigentlich nur eine halbwegs durchdachte Ordner-Struktur, und finde, was ich suche. Neben Bildern geht das genauso mit Dokumenten, Videos, Zeitschriften, Büchern... wenn sie einen halbwegs klaren Dateinamen haben oder ebenfalls in der Ordner-Struktur liegen.





Das Problem bei dem hier vorgestellten Programm - und ich gestehe, dass ich vor Jahren auch mit sowas rumgespielt habe - ist, dass man mit mühevoller Kleinarbeit jedes einzelne Bild mit den Meta-Daten benennen muss, um hinterher die Suchfunktion zu haben. Wer von Euch hat Lust, dass wochenlang mit den vorhandenen Bilderbestand durchzuziehen und es Jahre durchzuhalten confused

Meine Empfehlung: KISS! Keep it simple, stupid... Kürzer ausgedrückt: Ich würde es lassen...
avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  ronaldbeyer am 1/4/2016, 18:48

Über Ordnerstruktur versuch ich der Sache Herr zuwenden. In jedem Ordner 2 oder 3" Klartextansagen " für die Suchmaschinen.
Die verstümmelten Daten über Datum oder Größe zuordnen . Nach dem Kollaps von R2 hatte ich die schierungs- CD recht unüberlegt eingespielt. Richtige Verluste gab's bei den Programmen selbst, wobei sich einige gegenseitig abgeschossen haben. (Ulead gegen HP und Kodak gegen Olympus ). Was auf R1 kyrillisch geschrieben war, kam auf R2 nur als sinnlose Zeichenkombi an. War zum Glück nicht sehr viel.
Gruß Ry
avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Frank Fröbel am 2/4/2016, 00:09

@ TBC

Bei Fotos gebe ich dir Recht. Da reicht auch der Explorer, mit einer überlegten Ordnerstruktur und aussagekräftigen Namen. Problematisch wird es bei *.pdf Dateien die Bilder und Info's zu mehreren Typen enthalten. Da ist eine Hilfe für die Suche schon angebracht.

Eine Suchfunktion in *.pdf Dateien wäre für die Erstellung der Datenbank sehr hilfreich. Sonst wird das Erstellen mehr als abendfüllend. :-)

Gruß
Frank

Frank Fröbel

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 07.04.11
Ort : Sangerhausen

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Friedrich Czogalla am 2/4/2016, 09:42

ronaldbeyer schrieb:Über Ordnerstruktur versuch ich der Sache Herr zuwenden. In jedem Ordner 2 oder 3" Klartextansagen " für die Suchmaschinen.
Die verstümmelten Daten über Datum oder Größe zuordnen . Nach dem Kollaps von R2 hatte ich die schierungs- CD recht unüberlegt eingespielt. Richtige Verluste gab's bei den Programmen selbst, wobei sich einige gegenseitig abgeschossen haben. (Ulead gegen HP und Kodak gegen Olympus ). Was auf R1 kyrillisch geschrieben war, kam auf R2 nur als sinnlose Zeichenkombi an. War zum Glück nicht sehr viel.
Gruß Ry



???????????????????????????????????????????  Ich war wohl Jahre im Koma! 
Gruß Friedrich (der Nichtversteher dieses Kommentars)
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5488
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  TBC am 2/4/2016, 10:54

Frank Fröbel schrieb:... Problematisch wird es bei *.pdf Dateien die Bilder und Info's zu mehreren Typen enthalten. ...

Ja, sehr. Mir fiel vor einigen Tagen die aktuelle russische Waffen-Enzyklopädie, Band 16, Fahrzeuge, in die Finger - als PDF, aber eben eingescannte Bilder. Jetzt wird es aber schwierig, bei 776 Seiten vernünftig Meta-Daten und Tags zu vergeben. Selbst das Wort "abendfüllend" ist hier maßlos untertrieben. Bei dieses Dateien hilft nur halbwegs sinnvolles Benennen - und merken...

Frank Fröbel schrieb:Eine Suchfunktion in *.pdf Dateien wäre für die Erstellung der Datenbank sehr hilfreich. Sonst wird das Erstellen mehr als abendfüllend. :-)
Na ja, Alternativen gibt es ja. Link zu Heise Es müssen aber Textdokumente als PDF sein. Spätestens bei nur als Scans hergestellten PDF-Dateien hat sich das auch erledigt.
avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Steffen Thiel am 2/4/2016, 15:58

Hallo Thomas
PDF Dateien lassen sich nachträglich durchsuchbar machen, auch wenn sie ohne OCR gescannt sind.
Allerdings sollten/müssen die Scanzeilen geradling sein (natürlich auch bei jpg) da sonnst die OCR Probleme hat.

Ralf müsste "nur" die Durchsuchbarkeit eines pdf ausnutzen können - dieses liefert dann vieleicht zuviele Daten.
avatar
Steffen Thiel

Anzahl der Beiträge : 666
Anmeldedatum : 24.02.11
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Archivierungssoftware - Programm

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten