Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 16:47

Hallo
Ich lese hier nun schon geraume Zeit mit und habe mir auch schon oft Anregungen zum Bau meiner Fahrzeuge in TT/1:120 geholt.
Da hat es ja hier reichlich Möglichkeiten für... Very Happy
Eigentlich bin ich durch SteWo und Mathias Bengsch mit auf die Forumseite gelangt und heute möchte ich auch einmal etwas aus meiner Bastelwerkstatt zum besten geben.
Der Titel vom Thread lässt es schon erahnen, es sind (zumeist) keine normalen Fahrzeuge als Standmodelle.
Im Vorfeld habe ich mich ausgiebig mit dem Bau von Car System Fahrzeugen in 1:120 beschäftigt und als ich durch einen Messebesuch bei den Mikromodellbauern mit der doch arg "infektiösen" Thematik RC gesteuerter Fahrzeuge in Berührung kam, seit dem gibts da für mich kein Halten mehr und die Fahrzeuge werden, so es sich machen lässt, nun zumeist als RC Fahrzeuge gebaut.

Hier mal eine Kostprobe meines Schaffens.

IFA W50 - 3 Seiten Kipper - RC gesteuert in 1:120 TT

Ein normales Standmodell eines W50 3 Seitenkippers der Firma Hädel war als Umbauproband auserwählt und musste reichlich Umbauarbeit über sich ergehen lassen.
Da es mein Erstlingswerk im bereich RC war, kann man sich vorstellen, dass es auch reichlich Lehrgeld gekostet hat und viele Kinderkrankheiten abzustellen waren bis der Laster fertig war.
Ich hätte ja auch zu Anfang erst einmal einen Bus oder größeren LKW mit Koffer- bzw. Pritsche-Plane Aufbau nehmen können, aber wie das so ist, ich hatte mir den Kipper in den Kopf gesetzt und nach reichlich messen, probieren und tüfteln habe ich angefangen, das Standmodell so umzubauen, dass die Komponenten für die RC Steuerung und den Antrieb auch in den kleinen Kipper zu verbauen gingen.

Als Antriebsmotor wurde ein 4mm Getriebemotor gewählt, der um eine der angebrachten Getriebestufen erleichtert wurde und nun mittels Schnecke-Zahnrad-Kombination das Fahrzeug in Bewegung setzt.
Für die Lenkung habe ich ein Mikroservo von HobbyKing reichlich um einiges Material der Gehäuseteile und auch des Innenlebens erleichtern müssen, dass er nun in das Fahrerhaus des W50 hineinpasst.
Wenngleich er hineinpast, so musste doch die Rückwand der "Hütte" um etwas Material erleichtert werden, was genau den Abmessungen des Servos entspricht und selbiger ist nun gleichzeitig auch ein Teil der Rückwand vom Fahrerhaus.
Mit etwas farblicher Nachbehandlung fällt das aber kaum mehr auf.
Als Empfänger für die RC Steuerung wurde ein Deltang RX43 mit 2,4GHz gewählt und als Akku wurde eine 3,7V LiPo Zelle mit 90mAh verbaut, die sich in der Kipperwanne unter einer Ladung Sand befindet.
Weitere Funktionen zur Fahrfunktion sind Fahrlicht, Bremslicht, Rückfahrscheinwerfer, Blinker links/rechts, Warnblinkanlage und eine Rundumleuchte, die allesamt mittels SMD LED der Größe 0402 realisiert wurden.
Das zu verbauen war allerdings eine sehr Nerven aufreibende Aktion...
Weil... der Rückleuchtenträger z.B. mehrfach angefertigt werden musste (schlecht, wenn man die mühevoll angelöteten Drähte wieder abreißt Wink  )
Und so einige andere Widrigkeiten galt es auch zu bewältigen.

Ich hoffe mal, die Bilder kommen ordentlich rüber...













































Schön wäre auch gewesen, wenn auch noch die Kippfunktion hätte mit eingebaut werden können, aber dafür sind die verwendeten bzw. derzeitig erhältlichen Komponenten leider (noch) zu groß.
Aber immerhin, er fährt und das auch mit allen Lichtfunktionen.

Leider, leider... hat sich der Empfänger verabschiedet und ich muss erst einmal einen neuen beschaffen Sad
Man sollte halt beim spielen mit solchen elektonischen Sachen nicht unbedingt seine beiden Katzen streicheln und sich daran elektrostatisch aufladen. No
Durch das anschließene Anfassen des Kippers habe ich mich nämlich daran entladen und den Empfänger dadurch ins Nirvarna geschickt.
Man könnte auch sagen, ich hab den Kipper "überladen" Wink
Wenn ich in nächster Zeit mal den Empfänger gegen einen neuen getauscht habe, dann versuche ich auch einmal, ein Video davon zu machen, damit man das alles auch mal in Aktion sehen kann.

So, das soll erst mal mein Einstieg hier im Forum gewesen sein... so in loser Folge werde ich immer wieder mal etwas von meinen "Machwerken" auf dem Gebiet berichten.

Gruß Toni


Zuletzt von TT-Toni am 10/6/2016, 20:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Detlef Dux am 16/4/2016, 18:10

Hallo Toni,
herzlich willkommen hier. Dein Einstieg ist ja schön mal der absolute Knaller. Von unseren "TT-Freaks" sind wir ja schon einiges gewohnt, aber du setzt dem ganzen noch die Krone auf. TT und fahren und Licht - mal ehrlich, das geht doch kaum noch. Shocked affraid What a Face Ich bin schon vollauf zufrieden, wenn ich in H0 Standmodelle halbwegs hinbekomme. Aber bitte, bitte zeige uns mehr davon, auch sehr gerne mit "Fahrbeweis". Da kann ich glaube ich, für viele hier im Forum sprechen. lol! cheers lol!
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 55
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 19:27

Danke für die Blumen.

Aber wieso Standmodelle nur halbwegs hinbekommen, ich hab hier ja auch schon Sachen gesehen, wo ich auch richtig neidisch geworden bin.
Hängt wohl auch damit zusammen, dass der H0 und N Markt mit entsprechenden Modellen etwas besser versorgt ist als der TT Markt und solche Bauten einfacher anzugehen sind, wenn man entsprechende Basismodelle zur Verfügung hat.
Manchmal kommt da schon der Neid und der "auch haben wollen Faktor" zum Vorschein, weil es das betreffende Modell eben nicht in meinem Maßstab gibt.
Und alles mag und kann man auch manchmal eben nicht gänzlich selbst anfertigen...
Ich denk da nur mal an die "Blech- und Resinkünstler", die sich ihre Zurüstteile oder gar ganze Fahrzeuge in Ätz- bzw. Resingusstechnik selber erstellen, wofür ich aber irgendwie zu doof bin Wink

Naja, wenn ich ehrlich sein soll, dann haben mich die "TT-Freaks" ja erst drauf gebracht, hier nicht nur zu lesen sondern auch mal etwas zurückzugeben Wink
Wenn man schon mit so vielen Anregungen und manchmal auch mit Ideen versorgt wird, dann sollte man doch auch die Leute daran teilhaben lassen, die irgendwie auch mit dazu beigetragen haben...
Und sei es auch nur mit einer Idee, die dann mal eben "abgekupfert" werden und für eigene Projekte umgesetzt werden kann, wenn man selbst gerade irgendwie nicht so recht weiterkommt.

Das mit dem Video steht als "Beweis" ganz vorn auf meiner Liste, da ich aber momentan noch einige andere Projekte dieser Art in der Mache habe und dafür das Budget leider reichlich geplündert wurde, da schleppt sich das mit dem neuen Empfänger noch etwas hin...
Ich hoffe, dass ich dafür nächsten Monat mal etwas zur Seite legen kann und sich auch noch ein Freund mit entsprechender Videotechnik findet, um dann mit ausgetauschtem Empfänger auch mal einige "bewegte Bilder" zeigen zu können.

Wie ich schon anmerkte, den Virus dazu habe ich mir bei den Mikromodellbauern eingefangen, die zumeist zwar "nur" in H0 bauen, aber dafür dann Sachen, die meinen Kipper aber ganz dunkel im Schatten stehen lassen Wink
Bei den Freunden im Forum ist man auch sehr gut aufgehoben und bekommt dort immer Hilfe, wenn mal etwas nicht gleich so recht gelingen will oder man einfach keine rechte Idee zur Lösung eines Problemes hat.
Manchmal genügt da schon ein dezenter Hinweis darauf, dass man selber wohl gerade nur etwas "betriebsblind" ist und nicht auf die einfachste Lösung kommt Wink
Aber dafür sind ja solche Interessengemeinschaften da, habe ja auch hier schon reichlich an Ideen gesehen bzw. die entsprechend für meine Belange umgesetzt.
Oftmals sind das auch nur kleine Details oder gar auch nur Bilder von bestimmten Sachen, die man u.a. auch hier findet, die einem da wesentlich weiterhelfen.
Von daher dachte ich, es ist wohl auch an der Zeit, einmal etwas von meinen Bauten zu zeigen.
Aber keine Angst, es sind nicht nur solche "Extrembauten", nein, auch "nur" Standmodelle sind da schon oft entstanden.
Wenn man aber die herausforderung liebt und es womöglich auch machbar erscheint, solche Fahrzeuge in Bewegung zu versetzen, dann kribbelt es viel zu sehr in den Fingern als das man da "nur" ein Standmodell baut.
Oftmals leider auch mit herben Rückschlägen und manchmal auch recht hohen finanziellen Einbußen, weil es eben doch nicht so recht gelingt und man quasi reichlich Geld in einem Projekt versenkt hat, was man nicht so bald oder gar überhaupt nicht mehr zu Ende umsetzen kann. Crying or Very sad
Das schlimmste dabei ist, dass man viel zu viele "Flausen" bezüglich solcher neuen Modelle im Kopf hat und aufpassen muss, dass man sich nicht verzettelt... ich hab da noch so viel alte Baustellen, die muss ich auch endlich mal abarbeiten Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Michael Noack am 16/4/2016, 19:57

Hallo Toni

ich krieg die Motten, jetzt baut ihr diesen Electronik-krims-krams sogor in TT ein.
Ich kann die Dinger kaum sehen, geschweige anfassen oder löten , verückt kann man da nur sagen.

Aber deswegen trotzdem herzlich Willkommen hier im Kreis.

Überigens, Stan hat die Simson-Serie gedruckt, da könnteste doch auch Licht und Blinker dran bauen !!

_________________
Gruß Micha
---------------------------
www.modellmicha.de
avatar
Michael Noack
Administrator
Administrator

Anzahl der Beiträge : 2717
Anmeldedatum : 18.08.10
Alter : 59
Ort : Modellmicha aus Wilthen

http://www.modellmicha.de

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 20:28

Michael Noack schrieb:
Ich kann die Dinger kaum sehen, geschweige anfassen oder löten , verückt kann man da nur sagen.
Ja, so ein klein wenig verrückt muss man da wohl sein, stimmt Wink
Das mit dem anfassen ist auch so eine Sache für sich.
Frag nur nicht, wie viele der kleinen "Leuchtkäfer" ich mittels Pinzette, die beim anfassen leider etwas zu kräftig zugepackt hat, mit kühnem Schwung durch den Luftraum des Bastelraumes auf Nimmerwiedersehen habe entschwinden lassen.
Die schnippsen aber auch so was von weit und gut davon... Wink
Suchen brauch man die nicht mehr, findet man nur durch Zufall mal irgendwann wieder.
Selbst wenn man die Flugbahn noch einigermaßen nachverfolgen kann, die sind so klein, dass sie sich dabei schon quasi "in Luft auflösen" können und man sie nur durch neue erstzen kann.
Aber das fertige Endergebnis entschädigt dann für all die Mühe, auch wenn das Nervenkleid manchmal doch sehr darunter leidet.
Man ertappt sich auch sehr oft dabei, dass man vormals recht selten benutzte Namen aus dem Tierreich und andere Kraftausdrücke dabei doch schon mal häufiger hervorbringt  Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Hartmut Thomas am 16/4/2016, 20:52

hallo Toni,

ich hatte schon Respekt, wenn einer das Zeug in H0 einbaut. Aber TT, das ist der Hammer.Noch dazu wo Elektrik ein Buch mit 7 Siegeln ist. Jetzt warte ich nur noch auf den Moment, das einer kommt und zeigt uns das in 1:160.
Prima Modell. Das ist doch bestimmt nicht Dein Einzigstes welches Du hast. Man fängt doch nicht gleich so hoch an.
Übrigens das Teile im Nirwana verschwinden ist ein allgemeines Phänomen unter Modellbauern.

Gruß Hartmut
avatar
Hartmut Thomas

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 64
Ort : Deidesheim

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 21:11

Stimmt, mit solchen Sachen fängt man für gewöhnlich nicht an.
Ich muss mal meine Bildersammlung etwas ordnen und schaun, ob ich da mal noch einige von meinen ersten Modellen finde.
Ist so als Vergleich zu heutigen Bauten von mir sicher mal interessant Wink

Das mit den Fahrzeugen in "N" ist nicht so abwegig.
Die Freunde bei den Mikromodellbauern haben sich da auch schon in dem Maßstab ausgetobt bzw. sind dabei.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 21:48

TT-Toni schrieb:
Manchmal kommt da schon der Neid und der "auch haben wollen Faktor" zum Vorschein, weil es das betreffende Modell eben nicht in meinem Maßstab gibt.
Und alles mag und kann man auch manchmal eben nicht gänzlich selbst anfertigen...
Manchmal treibt einen das "auch haben wollen" eben doch dazu, sich die betreffenden Modelle gänzlich selber anzufertigen, wenn es sie nicht als Modell zu kaufen gibt.
TT-Toni schrieb:
Ich muss mal meine Bildersammlung etwas ordnen und schaun, ob ich da mal noch einige von meinen ersten Modellen finde.
Auf die Schnelle fand sich nur erst einmal dies hier...
Gebaut aus Evergreen und div. anderen Plastikresten und was sich damals sonst noch brauchbares in der Bastelkiste angefunden hatte, nach einer Bauzeichnung aus einer ehm. DDR Modellbauzeitschrift.















Zuletzt von TT-Toni am 16/4/2016, 21:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Steffen Wolff am 16/4/2016, 21:49

Da ist er ja endlich...

Hi Toni, willkommen im Club. Schön, dass du den Weg hieher gefunden hast.

Ich glaube aber, dass du in deinem Archivnicht lange nach guten Modellen suchen mußt. Ich kenne ja schon so einiges von dir. Also nur her damit. Du brauchst dich da nicht verstecken. Ganz im Gegenteil

Grüße Steffen
avatar
Steffen Wolff

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 47
Ort : Weyhe (bei Bremen)

http://www.stewos-welt.de

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 21:56

Ja, endlich... Wink
Naja, suchen müsste ich nicht, aber die Bilder sind auf einer Festplatte gelagert, auf der ich mich "ausgesperrt" habe und das muss ich erst einmal irgendwie umgehen.
Mir hat es dazumal mein Notebook bzw. dessen "Mutterbrett" zerschossen und wenn man so doof ist und solche Passwörter, wie ich vergibt, kann man da halt nur mit dem selben System wieder ran, um die Daten wirklich weiter zu verwenden.
Muss ich erst mal über einen kleinen Umweg wieder freigeben, das dauert aber etwas, weil ich eben etwas zu viel an Sichertheit eingebaut hatte Rolling Eyes
Ich kann momentan zwar alles anschauen, aber leider noch nicht weiterverarbeiten, weil ich jetzt auch mit einem ganz anderem Betriebssystem arbeite als damals auf dem Notebook.
Und der "Pinguin" und "Windows" können bzw. wollen halt noch nicht so recht miteinander... Wink


Zuletzt von TT-Toni am 16/4/2016, 22:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Mathias Bengsch am 16/4/2016, 22:07

Hi Toni,
endlich wieder Autos von dir!
Was macht eigentlich der E512 mit drehbarer Haspel und funktionierender Abtankschnecke? Rolling Eyes Razz Rolling Eyes Suspect .
Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3708
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 55
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 16/4/2016, 22:14

Ja, Du auch noch... Wink
Leg nur erst einmal den Finger rein in die "Wunde" Wink
Der Drescher liegt und wartet noch auf eine "zündende Idee" zur Verwirklichung seiner Beweglichkeit.
Für die drehende Haspel hab ich schon eine Idee, aber das mit dem Bunkerrohr, das wird wohl nüscht werden...
Mit der Fahrerei, das klappt ja schon ganz gut, aber der Rest leider noch nicht so ganz.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Mathias Bengsch am 16/4/2016, 22:40

Ich warte gaaaanz entspannt weiter!
Ich bin zwar manchmal auch etwas bekloppt,
aber gut das ich damit NICHT angefangen habe!
Mit den weggeschnippsten Bauteilen, da kann ich mitreden!
Habe schon etliche persöhnliche Rekorde im Hoch/Weit/GANZ WEG erstellt.
Würde eventuell permanenter Unterdruck im Bastelraum mit vorgeschalteter
Feinststrumpfhose helfen? lol!
Dein ADK macht was her!
Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3708
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 55
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Tatra 813 6x6 Schwerlastzugmaschine

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 14:08

Steffen Wolff schrieb: Ich kenne ja schon so einiges von dir. Also nur her damit.
Na gut, wenn es denn gewünscht wird... dann bitte...

So langsam komme ich auch wieder an meine Bilder heran und heute will
ich mal etwas zeigen, was durch den damaligen Modellmangel in 1:120 gänzlich im Eigenbau entstanden ist.
Als Material kam das bekannte Evergreen zum Einsatz und sonst noch einige umgefrokelte Zurüstteile aus dem H0 Bereich...
Das Fahrerhaus wurde zunächst, um die Materialstärken vom Evergreen verringert, aus glasklarem Acryl erstellt und hernach die "Beblechung", also Fensterstreben, Türen, Dach usw. aus Evergreen quasi drumherum geklebt.
Die Ladepritsche, Fahrgestell und die div. Aufbauten wurden aus Evergreen, Draht und div. Resten aus der Bastelkiste erstellt.
Die Räder stammen von einem Dodge aus dem H0 Programm von Trident und passen recht gut zum dem LKW.
Leider hatte ich damals keine Bilder als "Baustufenfotos" gemacht, aber ich hoffe, die hier genügen auch erst mal ...
Heute kann man ja das Fahrzeug als TT Modell von Ralf Hadler käuflich erwerben, was den Umbau bzw. die Verfeinerung um einiges einfacher macht.

















Ralf meinte, als ich ihm mein Modell mal auf der Messe gezeigt hatte, es wäre gut getroffen und da kann ich es ja sooo verkehrt nicht gebaut haben Wink

Edit:
Irgendwie scheinen die Bilder doch noch etwas zu groß fürs einstellen hier geraten zu sein, da muss ich wohl bei den nächsten Bildern erst mal etwas "daran herumschnippeln", dass da nicht was "abgeschitten" dargestellt wird, wie hier gerade. Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Friedrich Czogalla am 18/4/2016, 15:13

Für TT: Klasse !
Und die abgeschnippelten Bilder sind bei mir VOLLSTÄNDIG zu sehen...
Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5536
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 15:44

Oh, das ist gut.
Bei mir liegt das dann wohl an den Bildschirmeinstellungen, weil die rechte Seite der Bilder nicht so ganz zu sehen ist.

Ja, für TT musste man dazumal leider diesen Weg gehen, wenn man bestimmte Modelle haben wollte.
Heute ist der Markt da schon viel besser aufgestellt und man kann für Umbauten usw. schon auf recht viele gute Basismodelle zurückgreifen.
Wenn es auch nicht ganz soooo kompfortabel mit der Auswahl ist, wie in H0, aber immerhin ...


Zuletzt von TT-Toni am 18/4/2016, 23:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  ronaldbeyer am 18/4/2016, 16:29

Hallo Toni
Hammer Modelle Shocked ,.
Wegen der rechten Bildkante:
Probier mal das Bild separat zu öffnen. Ich lese über Tablett und da besteht das Problem öfter. Wenn es viele neue Bilder sind lohnt ein Umweg.
Über: Name des Einstellers /Das Profil ansehen : Einsteller/ Statistik / Beiträge : Finde alle Einträge des Einstellers (dort kommen die Bilder im Vollbild ohne extra "geklicke ").
Gruß  Ronald


Zuletzt von ronaldbeyer am 18/4/2016, 16:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : paar Schritte vergessen)
avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1721
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

MAN LF16/12

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 17:00

Ja danke für den Hinweis.
Ist schon ok so.
Ich war nur in Sorge, dass da was fehlen (jeweils ein Stück vom rechtem Bildrand) könnte, aber wenn man alles sehen kann, dann ist es ja gut so.

Ich leg dann auch gleich noch mal etwas aus der "Konserve" nach,hab ja genug davon.
Nicht dass ihr denkt, ich bastel in rekordverdächtiger Geschwindigkeit  Wink

Da ich ja, wie z.B. SteWo auch, Gefallen an Feuerwehrfahrzeugen in TT gefunden habe und da der Markt sehr dünn bestückt ist, musste ich mir z.B. auch dieses Fahrzeug selber bauen.

Als Basis diente eine MAN Zugmaschine aus älterer DDR Produktion, die durch umfangreiche Umbauarbeiten zu einem LF16/12 umgearbeitet wurde.
Das Fahrgestell und Fahrerhaus vom MAN wurden mittels Evergreen auf die entsprechenden Maße verlängert und der Aufbau entstand auch aus Evergreen nach einer herunterskalierten H0 Maßzeichnung der Zeitschrift "Blaulicht Fahrzeug Modelle" vom Verlag Fiedler, die leider nicht mehr erhältlich ist.
Die Geräteräume erhielten ihre Einbauten bzw. Gerätschaften aus umgefrokelten H0 Zurüstteilen bzw. aus zurechtgemachtem Evergreen und das Dach wurde mit umgefrokelten Leitern aus dem H0 Bereich und einigen weiteren Zutaten bestückt.
Die fahrbare Schlauchhaspel am Heck ist aus FW Zurüstteilen von Preiser in H0 und div. Draht- und Plastikstücken entstanden.
Mit div. Decals wurde dann noch die Beschriftung aufgebracht und das war es dann auch auch eigentlich schon.

So es mir möglich war, habe ich alles soweit verbaut, dass ich das originale Fahrzeug im Modell eigentlich recht gut getroffen habe, denk ich mal...
Nur mit dem "hinanzittern" der feinen Farblinien, für z.B. Fenstergummis usw., da hatte ich damals wohl noch so ein klein wenig meine Schwierigkeiten Wink

Hier mal ein kleiner Rundgang ums Fahrzeug und die Dachansicht.











Zuletzt von TT-Toni am 18/4/2016, 17:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Detlef Dux am 18/4/2016, 17:07

Ich bin nicht unbedingt der Feuerwehrfan - aber wie g..l ist das denn??? Daumen hoch. cheers cheers cheers
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 55
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 17:11

Naja, Feuerwehrfahrzeugfan bin ich wohl irgendwie berufsbedingt Wink

So kleine fieselige Sachen zu bauen, das nutze ich sehr gern als Entspannungstherapie und Stressbewältigung.
Sozusagen als Ergotherapie und da kommt dann so etwas bei raus... Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

S4000 LF16-TS8

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 19:11

Da ich mich mit dem MAN mal eben so gerade noch so im "zeitlichen Grenzbereich" zur DDR  Shocked  bewegt habe (man möge es mir bitte verzeihen  Wink  )  und er eher so in die Wendezeit passt, will ich mal ein echtes DDR FW Fahrzeug nachreichen.
Auf dem Typ von Fahrzeug bin ich meine ersten FW Einsätze gefahren und es hat in der Form bis Anfang der 80er Jahre auch bei meiner örtlichen FFW im Dienst gestanden.

Als Basismodell hat ein H3a Modell von Epoche herhalten müssen und ist durch div. "Drangsalierungen" bezüglich Form und Größe zu dem jetztigen Zustand gelangt.
Das Fahrerhaus wurde (mal wieder) mit Evergreen in Form gebracht und der FW Aufbau wurde auch aus dem gleichen Material gefertigt und hintenangefügt.
Für maßliche Belange haben mir da die Feuerwehrarchiv Bücher von Frank Hartmut Jäger und gute Vorbildfotos die Arbeit sehr erleichtert.
Auch für die feuerwehrtechnischen Auf- bzw. Einbauten wurde Evergreen verwendet und durch div. Plastikteile und Drahtstücke ergänzt.
Die Leitern und die Schlauchhaspel sind wieder aus umgefrokelten H0 Teilen entstanden und Rückspiegel sowie RKL sind aus dem H0 PKW Zurüstsortiment entnommen, wobei die RKL leider etwas zu groß geraten sind.
Damals hatte ich aber leider noch keine kleineren zur Verfügung Crying or Very sad , die wesentlich besser zu dem Fahrzeug passen würden und austauschen würde recht viel Nacharbeit bezüglich der Farbe nach sich ziehen, wenn dabei etwas davon abblättern bzw. abgerissen werden sollte.
Ich denke mal, den kompromiss kann man gerade noch so gelten lassen...

Hier mal ein Rundgang um das Fahrzeug.









avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Detlef Dux am 18/4/2016, 21:25

Toni - das passt zu den positiv Verrückten hier wie die Faust auf's Auge. Sehr schön. M E H R !!! Laughing
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1785
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 55
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

H3a TLF15

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 22:10

Detlef Dux schrieb:Sehr schön. M E H R !!! Laughing
Sehr gern, ich kann ja (zumindest Bilder mäßig) noch "aus dem Vollen schöpfen" Wink
Mit aktuellen Bauten zieht sich das momentan aus Zeitmangel leider etwas hin, aber da kommt zu gegebener Zeit auch noch was nach...

Das TLF entstand auch aus einem H3a Modell von Epoche und ist auf die gleiche Art gefertigt worden, wie das LF16-TS8.
Leider auch mit den etwas zu groß geratenen RKL, wie beim LF16-TS8.











Die Bildqualität ist nur nicht so besonders gut Neutral
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Hartmut Thomas am 18/4/2016, 22:24

Hallo Toni
a la bonne heure!
Deine Modelle ganz großes Kino. Und so Etwas wollteset Du verstecken?
Mehr Bilder, vor Allem Rote.

Gruß Hartmut
avatar
Hartmut Thomas

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 64
Ort : Deidesheim

Nach oben Nach unten

Mercedes LF8 mit TSA

Beitrag  TT-Toni am 18/4/2016, 23:11

Von den "Roten" hab ich noch ne ganze Menge auf Lager Wink

Hier mal ein altes Mercedes LF8 mit TSA, was nach dem Krieg oftmals aus Mangel an Fahrzeugen eben auch in der DDR nach etwas Aufarbeitung zu neuen Ehren kam und so in der Form z.B. in einer unserer Nachbargemeinden bis in die 70er Jahre auch im Dienst gestanden hat.
Das Modell selbst war ein recht einfach gehaltenes Resinmodell von Lorenz Modelle aus Schneeberg.
Ansich kein schlechtes Modell, nur halt etwas "einfach" in der Ausführung und das konnte ja so nicht bleiben, sprich es wurde etwas "aufgehübscht" Wink
Der Anhänger als ehm. STA wurde zum TSA umgebaut.
Dazu habe ich aus kleinen Resten von Evergreen und Teilen aus dem Preiser H0 Zurüstprogramm für FW Modelle die C-Schlauchhaspeln gebaut und dann in die am Anhänger zuvor eingebrachten und mit Evergreen hinterlegten Öffnungen eingelegt.
Das LF selbst hat eigentlich nur etwas farbliche Behandlung erfahren und die nötigen, aus H0 Teilen umgefrokelten Leitern und einige Zurüstteile, wie z.B. aus Draht und ausgestanzten Blechstücken gefertigte Rückspiegel und Peilstangen aus Drahtresten erhalten.
Nummernschilder aus Papier und Blinker aus farblich behandelten Evergreenstückchen vervollständigen die Behandlung noch.
Leider sind auch hier die etwas zu großen RKL montiert, weil ich die kleineren H0-PKW-RKL damals noch nicht hatte und eine Umrüstung darauf mir etwas "Bauchschmerzen" wegen eventueller Farbschäden bereitet.
Ich kann aber auch mit den RKL ganz gut leben  Wink
Leider hab ich davon gerade nicht mehr Bilder und kann momentan auch keine machen, weil das Fahrzeug gerade zu Fotozwecken an einen Modellbau- bzw. Modellbahnfreund ausgeborgt ist.



avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 632
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 47
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten