Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Steffen Wolff am 19/4/2016, 18:39

Hi Toni

Ich kenne zwar schon viele Modelle von dir, aber es ist immer wieder schön, deine Modelle zu betrachten.
Einfach toll, wie detailliert du die Modelle umgesetzt hast.

Freu mich auf weitere

Gruß Steffen
avatar
Steffen Wolff

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 13.06.13
Alter : 46
Ort : Weyhe (bei Bremen)

http://www.stewos-welt.de

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Friedrich Czogalla am 19/4/2016, 19:27

Hallo  Toni,

vorweg eine Kritik: Du zeigt Modelle in TT, die wir in HO gerade so hinbekommen!  Very Happy

Im Ernst: Es ist schon erstaunlich was du da vorlegst, "bewegst" und auch noch beschreibst. Für mich ist es eine echte Bereicherung der "Roten Szene". Und den kleinen Wendezeitausrutscher zu MAN u. Co. übersehen wir hier mal einfach (würde ansonsten das Hauptanliegen unseres Forums sprengen). Bin auf die nächsten Berichte von dir gespannt.
Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5287
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

W50 mit Schwerhäckselaufbau und Anhänger HW80 für das Faller Car System in 1:120 TT

Beitrag  TT-Toni am 19/4/2016, 19:54

Ist schon ok, mit dem Hinweis auf den "Ausrutscher", da hatte ich gar nicht so recht daran gedacht, dass dies eher nicht zum Thema des Forums passt.

Friedrich Czogalla schrieb:Hallo  Toni,
vorweg eine Kritik: Du zeigt Modelle in TT, die wir in HO gerade so hinbekommen!  Very Happy
Warum... ihr habt mich (unter anderem) doch erst auf den "Trichter" mit den Modellen gebracht Wink Wink Wink , weil ich da öfter mal "glasige Augen" bekommen habe, als ich hier zum lesen und stöbern unterwegs war Wink
Das Nordstadt Forum war aber im Bereich der "Roten" eher der Auslöser, aber für z.B. landwirtschaftliche Fahrzeuge hab ich mir wohl hier den "Virus" dafür eingefangen.

Als Ergebnis dieser "Krankheit" kommt dann u.a. so etwas heraus... (als "Begleiterscheinung" bzw. "Nebendiagnose" dann auch noch die Motorisierung für das Faller Car System)





Ein altes DDR W50 Modell war hier die Umbaubasis und der Anhänger stammt aus der aktuellen Produktion von SES in TT.
Der Aufbau für den W50 wurde auch aus einem Aufbau eines Anhängers umgebaut und für den W50 zurechtgemacht.
Aber so, wie oben zu sehen, so konnte er natürlich nicht bleiben, der war ja noch viiiel zu sauber Wink

Also habe ich mich u.a. hier und bei anderen Modellbauern, die sich mit Alterung von Modellen befassen, umgesehen und selber auch mal einen Versuch gestartet, den relativ "jungfräulich" ausschauenden Laster nebst Anhänger ein entsprechend "gebrauchtes Aussehen" zu geben.
Verwendet habe ich dazu Farben von Tamija bzw. einer anderen japanischen Firma, deren Namen ich aber nicht mehr kenne.
Beide Farben sind auf Wasserbasis, was ein eventuelles unschönes Ergebnis bei Nichtzufriedenheit durch einfaches abwaschen der Farbe mittels heißem Wasser mit anschließender Neu- bzw. Nachbehandlung ermöglicht hätte.
Rückspiegel usw. entstanden aus Draht und Papier und auch die Nachbildung der "Förderbandgummis" als Spritzlappen, die sind aus Papierstreifen entstanden.
Erstaunlicherweise ging mir das alles recht gut von der Hand und ich war auf Anhieb mit dem Ergebnis zufrieden.

Aber seht selbst, ob ich da nicht zu viel verspreche Wink











Selber sieht man seine Modelle ja mit anderen Augen als die anderen kritischen Betrachter.

Also... von daher ... "Feuer frei"  Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Detlef Dux am 19/4/2016, 20:25

Viiiiel besser als das Ausgangsmodell. Und auch noch aus der "richtigen" Abteilung Laughing Laughing Laughing
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 54
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 19/4/2016, 20:39

Ja, viel besser hab ich auch gedacht, als er so vor mir stand.
So sauber ... nee, dann lieber mit ordentlich Patina drauf.
Ich hoffe mal, ich habe es damit nicht all zu dolle übertrieben.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Hartmut Thomas am 19/4/2016, 20:41

Bei welcher LPG hast Du den W 50 mit Anhänger geklaut und dann geschrumpft? Sieht super aus.

Gruß Hartmut
avatar
Hartmut Thomas

Anzahl der Beiträge : 833
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 63
Ort : Deidesheim

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 19/4/2016, 21:01

Danke, danke...

Schrumpfen ist ne gute Idee Wink
Gibts da irgendwo so ein "Pülverchen" oder eine "Strahlerpistole" für, womit das gelingen kann?
Das würde den Weg zu manch gewünschten Modell um einiges an Arbeit erleichtern Wink
Es darf auch gern ein sehr großer Sack oder großes Fass mit dem Schrumpfpulver sein, ich hab da noch ganz viele Wunschmodelle auf der Liste...
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Lars am 19/4/2016, 21:52

Hallo Toni

Ich bin auch schwer beeindruckt von deinen Modellen / Bau Künsten . Auch wenn ich mich ehr nicht so für die Roten Fahrzeuge interessiere , schaue ich mir dennoch gern die Vorstellungen hier an und staune über die vielfältigen Varianten die es gibt ......

Bin gespannt was du noch so alles präsentieren wirst .

Schöne Grüße Lars
avatar
Lars

Anzahl der Beiträge : 2293
Anmeldedatum : 14.04.13
Alter : 43

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Mathias Bengsch am 19/4/2016, 22:45

Vorsicht mit dem Schrumpfpulfer aus Nahfernost.
Das GEWICHT wird NICHT reduziert!
Bei den wesentlich teureren Pülverchen Made in EU ist der Gewichtsunterschied vom Aktienkurs abhängig, bei denen aus
den USA vom Anwalt! Razz !
Beim Unterbau von Dio`s und Regalen unbedingt beachten!

Endlich wieder LW in TT!
Hast du schon erfahrung mit dem B200 von Baum?
Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3387
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 19/4/2016, 23:04

Lars, da kommt schon noch was nach, keine Angst Wink

Mathias, meinst Du den Pflug und wer ist gleich Baum?
Da steh ich jetzt etwas auf der Leitung.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Mathias Bengsch am 19/4/2016, 23:37

Toni;
Baum = Ast = Busch,
ich verbuche gerne mal die Wechselstaben.
Ja, ich meine den B 200 von Busch.
Ich habe mich riesig drauf gefreut, aber bei 3-D nehme ich grossen Abstand. Sad Sad Sad
Leider.
"Nur so hinstellen" ist bei mir nicht, wie bei dir.
Zum umbauen sind die 3-D Teile nicht wirklich gut geeignet.
Dann doch lieber Eigenbau.
Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3387
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

ZT 300 mit Plug für das Faller Car System in 1:120 TT

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 00:05

Jetzt, wo Du es sagst... Busch, hätte ich auch gleich drauf kommen können Wink
Nee, den hab ich nur mal bei meiner MoBa Dealerin im Geschäft kurz angesehen und auch selbige Meinungsäußerung dazu, wie Du hervorgebracht.
Dann lieber selber bauen...
Ich hatte da ja auch vor einigen Jahren schon mal einen Pflug zusammengefrokelt.
Alles was sich da brauchbares in der Restekiste anfand, das wurde dafür verwurschtelt.
Etwas Messing, ein klein wenig Evergreen, ein Rad von einem H0 Pkw, was noch ein Kugellager erhalten hat, damit es auch rollen kann.
Rollen müsste es zwar nicht unbedingt als reines Standmodellrad, aber für meinen Zweck... Wink
Der da ein ZT 300 mit Plug für das Faller Car System ist, da sollte es schon beweglich sein...

Der Trecker stammt von Busch und hat einen kleinen Getriebemotor im Bauch und der Akku (ein richtiger Hörgeräteakku, keine normale Knopfzelle) sitzt im Fahrerhaus.
Die Lenkachse stammt von Faller und ist sonst in N Car System Fahrzeugen verbaut.
Für die Räder habe ich die originalen von Busch verwendet, wobei die Vorderräder neue Reifen eines H0 PKWs erhielten, weil die von Busch total eierten und sich nicht zu einem vernünftigen Rundlauf überreden ließen Wink .
Schalter und Reedkontakt für die Ansteuerung der Motorisierung sind SMD Teile und liegen unter der Fahrerkabine (Schalter, von hinten zu betätigen) bzw. hinter der rechten Einstiegsleiter zur Kabine.
Die Ladebuchse steckt unter dem Getriebeblock, zwischen den Hinterrädern und ist mit 1,27mm Stiftabstand etwas kleiner ausgeführt als die Buchsen der Faller Fahrzeuge.
Leider hat mittlerweile der Akku seinen Dienst quitiert und ich muss mich bei Gelegenheit mal nach einen (besseren) Ersatz dafür umschauen.











Zuletzt von TT-Toni am 20/4/2016, 00:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

ZT300 mit Aufsattelanhänger T088 für Faller Car System in 1:120 TT

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 00:43

Wo wir gerade bei den Treckern waren...
Mathias und Steffen werden ihn ja schon kennen, aber für die anderen hier will ich ihn auch mal aufzeigen.
Das Basismodell dafür stammt wieder von Busch und der Anhänger wurde aus Evergreen quasi um ein umgefrokeltes Fahrgestell eines Spur N Car System Fahrzeuges von Faller herumgebaut.
Die Bauzeichnung dafür hatte ich aus einer alten DDR Modellbauzeitschrift.
Der Akku ist unter der Mistladung im Anhänger versteckt und der Schalter, die Ladebuchse und der Reedkontakt sind im Anhängerboden verbaut.
So als "kleines Schmankerl" habe ich dem Trecker und dem Anhänger noch eine Beleuchtung mit SMD Dioden spendiert.
Die elektrischen Verbindungsdrähte sind durch die Zapfwelle geführt, welche aus einem alten Kopfhöhrerkabel gefertigt ist und so die nötige Flexibilität gewährleistet, damit das Gespann auch gut durch die Kurven fahren kann.
Um die Allradversion vom ZT zumindest optisch einigermaßen darstellen zu können, habe ich später noch die original Busch Reifen der Vorderräder durch Reifen des Toyota Landcruiser von Busch in H0 ersetzt.



















Hier mal unterwegs auf meiner kleinen Teststrecke zu sehen.

avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Mathias Bengsch am 20/4/2016, 03:21

Klasse!
Beim T 088 grübel ich etwas, ICAR?
Spricht eigentlich vieles auf den Bildern dagegen.
Wenn du mal Vorderreifen für ein Standmodell brauchst (welch frevel)
Silobausatz von Ast in H0!
Da liegt vieeel brauchbares für TT drinne!
Von 120er ZT Decken für hinten bis alles mögliche was vorne drauf passt.
Muss mal Bilder machen.
Habe einen Kumpel gnadenlos geplündert!
Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3387
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

ZT300 mit Güllefass für Faller Car System in 1:120 TT

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 09:45

Ja moin...

Nee, der Anhänger ist noch aus Evergreen selbst erstellt und mit einem umgearbeitetem Chassis eines Spur N Car System Fahrzeuges versehen, aber so einen Bausatz von ICAR aus Blech hab ich auch gerade in Arbeit.
Den gab es damals leider noch nicht und ich musste mir den Hänger selber bauen.
Der soll mal ein RC Modell vom ZT antreiben.
Ist aber noch ganz im Anfangsstadium und noch nicht so ganz "Spruch reif". Wink  
Aber für die Car System Bastler, die es hier ja auch gibt, kann das ja auch für H0 mal zur Anregung einer selbst gebauten Motorisierung dienen, wenn ich da schon mal was zeige, auch wenn es erst mal nur angefangen ist...
Ebenso für ein Güllefass als Anhängsel mit Motor, da kann ich mich noch nicht recht entscheiden, was ich nun nehme.
Auf alle Fälle ließe sich das Antriebskonzept auch so für H0 Modelle nutzen.














Der Akku, Empfänger und die restliche Elektronik wird dann im Anhänger verbaut.
Aber auch ohne RC lässt sich das ohne weiteres auf Car System übernehmen mit dem Antrieb.
Die elektrischern Verbindungen zur Zugmaschine würden wieder als Cu Lackdrähte durch die Zapfwelle nach vorn geführt werden.
Leider ruht das Projekt momentan aus Zeitmangel  Crying or Very sad

Hier habe ich aber schon früher einmal einen ZT mit Güllefass zum laufen, ähm... fahren gebracht.
Ich musste mir dazumal leider erst das Fass selber bauen, weil es die Modelle von SES damals noch nicht gab und mehr Bilder hab ich davon auch nicht mehr, weil das Fass mittlerweile ausgemustert wurde.



avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Friedrich Czogalla am 20/4/2016, 18:48

Ich hänge das Hobby an den Nagel! Die Umstellung auf E (wie Elektroautos) mache ich nicht mit, auch wenn eine dicke Prämie (von wem eigentlich?) winkt. Als Untertageelektriker bin ich überfordert und dann noch in TT.....
Ich sage trotzdem: Spitze!

Gruß von einem Nichtelektrischen
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5287
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Hartmut Thomas am 20/4/2016, 18:52

Hallo Toni,

das beste Schrumpfpulver gibt es in der Winkelgasse. Aber ich denke Du kommst auch ohne aus. Einfach faszinierend.

Gruß Hartmut
avatar
Hartmut Thomas

Anzahl der Beiträge : 833
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 63
Ort : Deidesheim

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 19:10

Friedrich Czogalla schrieb:Ich hänge das Hobby an den Nagel! Die Umstellung auf E (wie Elektroautos) mache ich nicht mit, auch wenn eine dicke Prämie (von wem eigentlich?) winkt.
Nich doch, nicht aufhören!
Frag aber nicht, wie viele Nerven und wie viel Lehrgeld mich das über die Jahre gekostet hat.  Wink
Aber als Prämie hat man doch dann zum Schluss ein neues Fahrzeug, was sich auch noch von selber fortbewegen kann. Wink
Darum will ich es ja hier auch mal aufzeigen, dass es mit dem Umbau auf "E"-Antrieb sooo schwer auch nicht unbedingt ist.
Die "konstruktive Zerstörung" der Fahrzeuge kostet nur zu Anfang recht viel Überwindung, aber mit der Zeit wird man dann irgendwie auch etwas "leichtsinnig" und legt auch schon mal einfach so drauf los.
Zumeist kommt dann auch was vernünftiges bei raus.
Man muss sich ja zu Anfang nicht gleich solche schwierigen Fahrzeuge aussuchen...
Angefangen habe ich dazumal mit einem Koffer LKW, wo richtig viel Platz zum verstecken der Bauteile war und so nach und nach will man dann immer mehr und tastet sich so langsam an die anderen Sachen heran.
Ich habe da sehr viel im MiWuLa und Mikromodellbau Forum abkucken können, was ich dann auf meine Fahrzeuge übertragen habe.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Peter Pichl am 20/4/2016, 20:04

Toni, wenn der Friedrich sowas schreibt, darfst du nicht alles glauben, ab und an tendiert er ein wenig zum Übertreiben clown

Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2354
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

G5 TLF15

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 20:24

Das weiß ich wohl, aber solche "unschönen Gedankengänge" sollten doch schon im Ansatz erstickt werden Wink
Solch ein Kommentar kommt mir gelegentlich selber doch auch über die Lippen bzw. über die Tasten, wenn ich da so an die Werke der Mikromodellbauer denke, die z.T. sogar solche Autos schon in Spur Z zusammengebaut haben.
Daher weiß ich, das dies nicht so "bierernst" gemeint war Wink
Aber womöglich kann ich ihn ja mit einem Fahrzeug wieder "umstimmen", was er in seinem Avatarbild hat und das mir auch sehr gut als Original gefällt?

In der Bilderkonserve der letzten Jahre fand ich noch was zu einem G5 TLF, was ich mal gebaut habe. (und wo er womöglich auch durch sein Fahrzeug der "treibende Keil" für war, dass ich mein Fahrzeug auch endlich mal umgesetzt habe Wink )

In der "elektronischen Bucht" hatte ich mal einen G5 Benzintanker von KEHI Modellbau aus Eisenach in TT erbeutet, der ein richtiges Schnäppchen war.
Leider war der "grotten schlecht" in der Gravur und Ausführung und lag sehr lange in der Bastelkiste herum, bis ich ihn dann endlich umgebaut habe.

Das Metallmodell wurde zunächst erst einmal total zerlegt, das Fahrerhaus vom Tankaufbau abgesägt und hernach mittels Evergreen auf die erforderliche Größe verlängert.
Der Tankaufbau entstand dabei nicht aus Evergreen, sondern, man mag es kaum glauben Wink , aus einen Radiergummi, der in Form gebracht und mit Sekundekleber hart gemacht wurde.
Die restlichen Teile für die div. Anbauten und Ausrüstungsteile entstammen der Bastelkiste und sind zumeist umgefrokelte H0 Teile gewesen.
Als Hilfe bezüglich der Abmaße dienten mir gute Fotos vom Original und ein Buch der Feuerwehr Fahrzeugarchiv Reihe von Frank Hartmut Jäger.
Mittlerweile kann man das Fahrzeug auch als 3D Druck-Bausatz bei ShapeWays erwerben, aber daran war damals ja noch gar nicht zu denken.







So Friedrich, jetzt Du...
Hab ich es wenigstens einigermaßen gut getroffen? Wink
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Detlef Dux am 20/4/2016, 20:37

Also Toni, irgend wie bist du etwas unmöglich Very Happy Very Happy Very Happy - Gerade mal hier angemeldet und schon wird man mit einem Leckerbissen nach dem anderen bombardiert. Wo soll das nur hinführen ??? (Hoffentlich zu mehr Bildern, die dürfen auch gerne andere Farben haben ... Cool ) Laughing
avatar
Detlef Dux

Anzahl der Beiträge : 1675
Anmeldedatum : 21.03.11
Alter : 54
Ort : Hoppegarten bei Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 20:43

Das ist ja keine Kunst, wenn man über die Jahre gebaut hat und die Bilder sich angesammelt haben, da kommt schon was an Bildern zusammen Wink
Aber keine Angst, ich habe auch noch Fahrzeuge mit anderen Farben auf Lager...
Muss ich nur erst mal sichten bzw. wieder hervorkramen.
Für meine aktuellen Projekte fehlt mir nur momentan etwas die Zeit, wo ich in Ruhe weiterbauen kann, aber das wird schon auch noch werden.
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Friedrich Czogalla am 20/4/2016, 20:54

Hallo, 
nach reiflichen Überlegungen habe ich mich entschlossen meine Hobbyhandschuhe noch nicht an den Nagel zu hängen und nur den Trend zum E-Antrieb schnöde zu mißachten!  Soweit zum 1.Drittel von Toni seinem Kommentar. 

Zu den anderen zwei Dritteln: Wer kommt auf die Idee, RADIERGUMMIS im Modellbau anzuwenden ! Und dann noch eins von meinen heiß geliebten KEHI-Klumpen soooooo zu präsentieren !
Du hättest schon viel früher den Anmeldebatten drücken sollen. Und ich freue mich auf weitere Modellvorstellungen.....

Gruß Friedrich 

@Peter P.: Du sollst doch nicht immer dein Wissen so verschleudern.
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5287
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Peter Pichl am 20/4/2016, 21:02

@ Duxi: Ich hoffe, das führt zu ner Teilnahme von Toni am nächsten Treffen. Die TT-Zwerge sind eh schon interessant und wenn die sich dann auch noch bewegen...

@ Friedrich: Mit E-Antrieb hab ichs doch auch nicht, is doch mit Strom und Strom ist gefährlich. Und, ab und an muss man die Mitmenschen ein wenig vor dir warnen Twisted Evil

Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2354
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  TT-Toni am 20/4/2016, 21:19

Ja, die Idee mit dem Radiergummi, die ist, muss ich zu meiner "Schande" gestehen, rein aus Bequemlichkeit heraus entstanden.
Für den Tankaufbau mussten mehrere Evergreenteile zusammengeklebt und in Form geschliffen werden und da war ich damals wohl etwas zu faul und hab die erst mal nur angezeichnet zur Seite gelegt.
Und da der Radiergummi gerade in greifbarer Nähe lag... Wink
Es war so ein weißer, der ausschaut, wie Kaugummi und wie das so ist... man nimmt halt, was am naheliegensten ist, wenn man mal ein Hilfsmittel benötigt.
Da im wahrsten Sinne des Wortes Wink
Mittels scharfer Klinge wurde der fast auf Maß zurechtgeschnitten und erst mal zur Seite gelegt, bis auch noch die anderen Teile für den Aufbau bzw. das Fahrwerk fertig zurechtgemacht waren.
Auf die abgeschnippleten Reste tropfte mir dann irgendwie versehentlich Sekundenkleber und als der fest war, war auch der Rest vom Radiergummi hart geworden.
Wie praktisch dachte ich, denn eigentlich sollte der Radiergummi nur als Maßhalter bzw. Stützkonstrukt dienen, um die jeweilgen Evergreenplatten für den Tank besser zusammenkleben zu können.
Naja und wo es doch mal eben so praktisch war... habe ich den Radierer nur noch mal richtig auf Maß gebracht, mit Sekundenkleber betreufelt, dessen aushärten abgewartet und ihn dann gleich mit verbaut.
Ob das mit anderen Radierern auch geht, das entzieht sich meiner Kenntnis, aber mit dem hat es ganz gut geklappt.


Das mit dem Treffen, das muss ich wohl mal mit im Auge behalten und schauen, ob ich da nicht arbeiten muss.
Wann und wo wäre denn so ein Treffen immer so angedacht?
avatar
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 46
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die "etwas anderen" Fahrzeuge in 1:120

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten