Jawa 350 (Typ 354)

Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Jawa 350 (Typ 354)

Beitrag  augsdess am 16/6/2016, 18:29

Erstaunlich, dass hier noch keine Jawa 350 zu sehen war. Denn die 350er war die Kultmaschine der 60er Jahre für junge Kerle. Mit Ihrem Sound und der rasanten Beschleunigung konnte man die Mädchen beeindrucken. Nur bei langen und schnellen Autobahnfahrten zeigte sie Schwächen, denn die Kühlung der beiden eng zusammenliegenden Zylinder war problematisch und führte schnell mal zu Kolbenfressern.

Erfreulich, dass Noch sich dieser Maschine angenommen hat. Die Proportionen der Jawa wurden recht gut getroffen. Leider hat das Modell einige Schwächen, um auch als Miniatur den früheren Kultstatus zu vermitteln. Es scheint, dass der Urmodellbauer sich nicht so recht entscheiden konnte, ob er eine 250er oder 350er Maschine nachbilden wollte. Nehmen wir die beiden Auspuffrohre als Hinweis auf eine Zweizylinder. Wer weiß denn heute noch, dass auch einige Einzylinder zwei Auspuffe hatten. Für den geduldigen Bastler hat das Modell auf jeden Fall genügend Potential für Veränderungen.
Im ersten Schritt wurde das Modell zerlegt und alles Störende und die etwas üppig geratene Bemalung und Verchromung entfernt, da sie einige Details verdecken. Eine dünne Grundierung ist hilfreich bei der weiteren Bearbeitung. Der von Noch verwendete Kunststoff ist recht hart und lässt sich sehr gut bearbeiten.
Jawa 350 (Typ 354) Jawa_310

Nach der Beseitigung der recht grob gehaltenen Achslager und Schutzblechhalterungen stellten sich doch erste Zweifel ein, ob es sich überhaupt lohnt weiterzumachen, zumal sich aus einem Zylinder schlecht zwei machen lassen. Aber wer A sagt, muss auch B sagen und eine Feierabendbastelei muss auch nicht an einem Abend beendet sein.
Im zweiten Schritt wurde eine neue Vorderradgabel gebaut, neue Handgriffe,Fußrasten, Kickstarter, Benzinleitung (!) und die fehlende Hupe angebracht. Die Räder bekamen jeweils eine Vollnabe, die Speichen wurden entfernt, der Scheinwerfer etwas aufgebohrt und verglast. Für den Tacho reichte ein weißer Farbpunkt.
Bei Motorrädern frage ich mich immer, ob die Räder überhaupt rollen und Speichen haben müssen. Beim Noch-Modell erinnern sie eher an moderne Alu-Gussfelgen. Nun ja, ein Hersteller muss auch an die Verwendung in anderen Modellen denken.
Die Lackierung erfolgte natürlich im typischen Jawa-Rot (Rev. 20, karmesinrot).
Hinweis: Wen die Ausführung des Zylinders gar nicht gefällt, der könnte auch den Motor der 350er von Davo/Hauler transplantieren.

Grüße Dietrich

Jawa 350 (Typ 354) J_b2_411
Jawa 350 (Typ 354) J_b2_410
Jawa 350 (Typ 354) J_b3_610
augsdess
augsdess

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 02.12.15
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Re

Beitrag  Weißer_Mann am 16/6/2016, 20:09

Hallo Dietrich,

woher kennst Du Dich so gut mit Jawa`s aus ? Es könnte aber auch eine 175 er sein,da gab es nämlich 2 Ausführungen,eine mit 2 "Schornsteinen" und eine mit nur 1.
....habe nämlich aus den von Dir "beschriebenen Gründen" Wink ,von 1971-1977 eine 3/5 Jawa gefahren.....Ich habe meine nicht im Originalzustand belassen und
habe damals noch mehr "Aufmerksamkeit" , vom weiblichen Geschlecht,meinen "Studienkollegen",bei meinen Jawa Kumpels-natürlich auch im Negativsinn als
"Rowdy" von unserer "lieben VP",sowie auf dem Parkplatz vor meiner Dienststelle in Strausberg,wo ich meine 3 Jahre "abgerissen" habe,bekommen.
Ich habe den Tank durch einen Büffeltank der 250 er ETS ersetzt,Motor frisiert,kurze verchromte Rennschutzblech vor,verlägerte Telegabel,hochgezogenen Lenker,Scheinwerfereinsatz vom F8 als Lampe vorn,längeres Rücklicht,die Schornsteine etwas hochgezogen und natürlich aufgebohrt-wegen des Klangs Very Happy,Rennsitzbank mit Lehne,Runde Motorradspiegel und eine
4 Klanghupe aus dem Westen und ganz viel Chrom!!!!!!Anhaltegründe durch die VP waren nicht die "westlichen" Umbauten, sondern der vieeeele Chrom......
Nachteil der Doppelzylinder,bei längeren Autobahnfahrten über die zulässigen 100km/h,meine hat zuletzt 135 gebracht,konnte es passieren,dass es zu Kolbenklemmern
kommen konnte,da die Wandstärke zwischen den beiden Zylindern,nicht für solche hohen Dauerbelastungen ausgelegt waren.
Heute ärgert man sich,dass man die Maschine so "verhunzt" ,sie für billig Geld verkauft hat,nur weil man stolzer Autobesitzer war .....und meine Ex Ehefrau nicht so auf
Motorräder stand-eben "Fischkopp"....... Razz Anwesende "norddeutsche" Forenmitglieder ausgenommen Rolling Eyes  Cool  Wink
Schön geworden,Dein Modell-die Erinnerungen haben mich mal wieder übermannt Very Happy  Exclamation

Bis bald

Stephan
Weißer_Mann
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1473
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 66
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 40 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Re: Jawa 350 (Typ 354)

Beitrag  TT-Toni am 16/6/2016, 20:20

Also alle Fälle hat sich die kleine Überarbeitung gelohnt.
Das Ergebnis schaut wesentlich besser aus, als das vorherige Originalmodell.
Wegen der Räder hatte ich auch zunächst etwas geschaut und an Alubreitreifen der PKW-Tunerszene gedacht. Wink
Auch die Gedankengänge zu den drehbaren Rädern habe ich schon oft gehabt, weil ich mir genau die gleiche Frage gestellt hatte... warum nur muss sich das bei so einem Modell nur drehen?
Besser ein optisch ordentlich nachgebildetes Rad, was zwar nicht unbedingt immer drehbar ist bzw. sein kann, aber im Gegensatz zu den etwas "verhunzten" drehbaren Rädern schaut das wenigstens nach Rad aus und nicht nur nach irgend etwas...
Auch bei KFZ Modellen mit sehr kleinen Rädern stellt man sich da oft die Frage, warum nur ein solches "Ding" als Rad, was womöglich auch noch auf einer Modellbahnanlage durch ankleben des Fahrzeuges gegen wegrollen gehindert wird, wenn doch ein nicht drehbares und optisch viel besser ausschauendes Rad viel besser für das Erscheinungsbild des Modelles wäre.
Ebenso sieht das mit den Speichen aus, wo man maßstäblich z.B. bei Fahrrädern oder Motorrädern eigentlich gar keine Speichen mehr erkennen würde...
Da macht das "offene Rad" ohne Speichen optisch schon mehr Sinn...

Egal, die "Twin" aus CZ haste jedenfalls fein hergerichtet! Very Happy
TT-Toni
TT-Toni

Anzahl der Beiträge : 687
Anmeldedatum : 16.04.16
Alter : 48
Ort : HOT

http://toni.hat-gar-keine-homepage.de/

Nach oben Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Jawa 350 (Typ 354)

Beitrag  augsdess am 16/6/2016, 21:59

Hallo Stephan,

Deine Erinnerungen und Gedanken habe ich schmunzelnd und mit Interesse gelesen. Ich konnte mir damals in den 60er Jahren keine 350er Jawa leisten und später hätten familiäre Gründe das verhindert. Zu dieser Zeit wurden diese Fahrer ja noch als Halbstarke bezeichnet. Aber ein tolles Maschinchen war sie schon. Vielleicht war das auch ein Grund dafür, aus dem verhunzten Modell eine "richtige" Jawa zu machen. Ein bisschen scheint es ja gelungen zu sein.
Die Jawa-Fahrer haben damals auf Liquimol (Mo-Disulfid) als zusätzliches Schmiermittel zum Kraftstoff geschworen. Das gab es aber nur im Westen. Wenn ich mich richtig erinnere, so sind die Jawas bald von den MZ's  verdrängt worden.
Ärgere Dich nicht mehr über Deine "verhunzte" 350er, vielleicht treibst Du noch einen alten DAVO-Bauausatz einer 350er auf, dann hast Du sogar noch einen Seitenwagen und eine schöne Erinnerung.  
Gruß Dietrich

Jawa 350 (Typ 354) Dh42_j10
augsdess
augsdess

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 02.12.15
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Jawa 350 (Typ 354)

Beitrag  augsdess am 16/6/2016, 23:25

Hallo Toni,
danke für dein Lob. Offengesagt, es war eine arge Fummelei.
Ich gebe dir Recht, die Speichen sind bei den meisten Modellen ein Problem.
Jawa 350 (Typ 354) Jawa_311

Deshalb habe ich die Räder auch noch einmal umgebaut. Offen sieht eben besser aus.
Herpa hat an seiner Schwalbe einen akzeptablen Kompromiss gefunden, indem sie die Speichen auf Folie gedruckt haben. Leider ist die Achslagerung ein bisschen grob geraten. Aber das können wir ja ändern. Aber einen Vorteil haben Einzelräder doch, egal ob drehbar oder nicht, sie können leicht ausgetauscht werden. Bei einem Modell im 3D-Druck stelle ich mir das sehr schwierig vor.

Gruß Dietrich
augsdess
augsdess

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 02.12.15
Ort : Augsburg

Nach oben Nach unten

Jawa 350 (Typ 354) Empty Re: Jawa 350 (Typ 354)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten