Eine NVA Kaserne

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  MECler am 19/4/2017, 16:54

Hallo Roy,

da haste Dir ja was vorgenommen... alle Achtung.

Vielleicht kannst Du die schiere Länge des Daches etwas auflockern. Bei solch großen Gebäuden gab/gibt es Brandabschnitte, die bis übers Dach ausgeführt waren (das Dach unterbrachen). Ich habe mal ein Bild aus Leipzig (Google maps) angehangen. Das war bis vor einigen Jahren übrigens eine Kaserne (Nachwende: die Theodor-Körner-Kaserne). Da siehst Du besser, was ich meine.



Gruß Rico
avatar
MECler

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 15.02.13
Alter : 45
Ort : Dresden

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  RoyAhnert am 19/4/2017, 22:47

Hallo Rico,

danke für den Hinweis. Soll ich dir mal was sagen. Das habe ich tatsächlich so gebaut. Aber ohne das zu wissen, gebe ich ehrlich zu. Aus den Bildern sieht man das noch nicht, aber solche Unterbrechungen sind drin. Ich hab das aber eher eingebaut, damit das Dach nicht schief läuft und auch die Winkel stimmen ... da fällt mir das blinde Huhn wieder ein Laughing

Danke übrigens für den Tipp mit dem Bausatz von Auhagen... da werde ich wohl eine Wache draus konstruieren Very Happy

Viele Grüße
Roy

RoyAhnert

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 16.01.17

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  TBC am 20/4/2017, 08:21

Das Gebäude ist beeindruckend. Wie viele Bausätze sind das nun insgesamt?

Denk mal daran, für die Waffenkammern Gitter an denjenigen Fenstern anzubringen.
Auf die Fahnenmasten würde ich verzichten - schließlich braucht Deine hier untergebrachte Einheit zuerst einmal einen Antreteplatz, für Morgenappell usw. Ebenso die Aufstellung der Fahrzeuge im Alarmfall im Hinterkopf behalten...
Wenn Du die Schornsteine weglässt - dann braucht Deine Kaserne ein Heizhaus.
avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1242
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Friedrich Czogalla am 20/4/2017, 09:09

Hallo Roy,

gute und sehr praktikable Vorschläge . Das Problem ist immer, wie detailliert willst du die Realität umsetzen... Thomas sein Vorschlag mit dem Wegfall der Fahnenmasten sehe ich auch so, erstens sind sie zu dick und sehen dazu sehr "mächtig" aus und zum Anderen verballerst du dir den schönen Platz. Die standen in der Regel immer so, daß sie Fahrzeugen usw. nicht im Wege standen, aber man schöne Appelle für die längst überfälligen Beförderungen, Belobigungen usw. durchführen konnte.

Gruß Friedrich

Übrigens: Das Bild von dem Leipziger Kasernengebäude ist eine gute Vorlage. War seit 1872 Kaserne und zu DDR-Zeiten Sitz des MB III (und in meiner Erfurter und Leipziger Dienstzeit öfters mein Anlaufpunkt und ist heute nicht mehr durch die Veränderungen rundherum kaum wiederzuerkennen.

Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5034
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  ronaldbeyer am 20/4/2017, 10:29

Hallo Roy !
Zu den Schornsteinstellen : Manche könnten Dachfenster/-luken werden. Dann entsteht ein Dachboden mit begehbarem Halbdunkel.
Gruß Ronald

ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1161
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  RoyAhnert am 20/4/2017, 10:37

Erstmal wie immer danke für die Tipps und den Zuspruch Smile

Also es sind insgesamt 3 komplette Baussätze der Fallerkaserne verbaut (Mannschaftsgebäude bzw. Sanigebäude) und noch ein paar Einzelteile die von den Stabsgebäuden übrig waren. Also wenn man es nur mit einer Art Bausatz bauen wollte, dann bräuchte man wohl 5 von den Mannschaftsgebäuden.

Was die Details angeht.

Die Gitter der Waffenkammern bereite ich gerade vor. Die kommen dann im nächsten Arbeitsschritt.

Wegen der Schornsteine bin ich noch unsicher, weil ich auf den anderen Gebäuden welche drauf habe, aber irgendwie würde das bei dem Gebäude doof aussehen. Das mit dem Heizhaus spukt mir schon so ein bisschen im Kopf rum. Ich denke mal, dass es darauf hinauslaufen wird.

Mit den Fahnenmasten gebe ich euch recht. Die habe ich erstmal nur zum Test gebaut. Die sind von einem Bausatz der Kibri Kaserne. Dann kommen die an eine andere Stelle auf dem Gelände Smile

Ich habe gestern noch die Verbindungen der Häuserteile überarbeitet. Die Farbe ist aber noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Da gehe ich am Ende nochmal komplett drüber.







Dann dachte ich mir, wenn die Besatzungen jedes Mal durch das ganze Gebäude rennen müssen, um auf den Exerzierplatz zu kommen, dann sind die ja schon kaputt, eh das Manöver richtig los geht. Also haben die Flügel auf den Hofinnenseiten noch Türen bekommen.



Mal sehen was ich die nächsten Tage noch so schaffe, dann kommen noch ein paar Bilder.

Viele Grüße
Roy

RoyAhnert

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 16.01.17

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  ronaldbeyer am 20/4/2017, 10:51

Bei manchen Gebäuden wurden die Schornsteine wegsaniert, bei Anderen für den Ernstfall belassen. Basketball
Gruß Ronald

ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1161
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Mathias Bengsch am 20/4/2017, 20:31

Das Teil hat was!
Viel Spass beim Dach nacharbeiten.
Wären da nicht Bastelplatten am Ende die bessere Variante gewesen?

Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  RoyAhnert am 20/4/2017, 22:14

Hallo zusammen,

ja was die Schornsteine angeht, ich glaube, ich wähle den Mittelweg. Ich werde die Hälfte aufbauen und die andere weg lassen. Ich denke das wird ganz gut.

@Mathias:

wahrscheinlich schon ... aber da ich noch das eine oder andere Ersatzteil brauchte, passt das schon ... vielleicht rappelt es mich ja noch und ich baue eins meiner anderen Gebäude um Very Happy

Hab da noch was in Richtung Mannschaftsheim im Kopf ... ein Offizierscasino hab ich schon, aber die Unteroffiziere und Mannschaften brauchen ja auch was Very Happy

Viele Grüße
Roy

RoyAhnert

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 16.01.17

Nach oben Nach unten

Schornsteine

Beitrag  Weißer_Mann am 22/4/2017, 01:36

Hallo Freunde,hallo Roy,

Schornsteine können ruhig auf dem Dach bleiben,auch auf alten Gebäuden.In großen Kasernen gab es ein zentrales Heizhaus,welches alle Häuser im Objekt "befeuerte".
Selbst neuere Gebäude hatten eine "Zentralheizung".Eigentlich müßten es ja die Eigenheimbesitzer wissen,selbst die "Neubauten" haben einen Schornstein,der als
Lüftungsschacht dient........ Very Happy Selbst bei mir kommt noch der Schornsteinfeger,obwohl bei mir die Heizung+Warmwasser, wie durch ein Wunder aus der Wand kommt und ich mit Strom koche,um die Abluft zu messen Wink
Bei der Farbgebung,wenn es keine "alten" Backsteingebäude/Klinkerbauten waren,Grauputz mit entsprechenden Alterungserscheinungen.Auf Kfz Parkgelände oder in bestimmten Gegenden war Tarnbemalung angesagt.....,je nachdem, was für NVO an Baumaterial bilanziert war,NVO und NSW Exporte hatten immer Vorrang!


Schönes Wochenende

Stephan

avatar
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1096
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 64
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 38 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  TBC am 22/4/2017, 20:52

RoyAhnert schrieb:...
Hab da noch was in Richtung Mannschaftsheim im Kopf ... ein Offizierscasino hab ich schon, aber die Unteroffiziere und Mannschaften brauchen ja auch was Very Happy

Hüstel... Der Thread nennt sich doch immer noch "NVA-Kaserne", oder Question
Mannschaftsheim? Offizierskasino? "Würden die Herren bitte in den beheizten Bus steigen?" - oder welche Truppe meinst Du? Razz Razz clown  Nix für ungut...

Eine MHO-Verkaufsstelle könntest Du einplanen. Berufssoldaten (Offiziere, Berufsunteroffiziere) schliefen im Ledigenwohnheim - hier könnntest Du einen Plattenbau, außerhalb der Kaserne bauen. Ansonsten fand die Freizeit im Kompanie-Club statt, also im Mannschaftsgebäude. Kannst ja mal zwei Fenster mit bunten Gardinen und buntem Licht ausstatten. pirat Was ich vermisse, ist eine Sturmbahn... OK, selbst nach 30 Jahren vermisse ich die nicht Sad Suspect Sad
avatar
TBC

Anzahl der Beiträge : 1242
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Mathias Bengsch am 22/4/2017, 22:28

Kurzer Protest meinerseits:
Man konnte die Freizeit sehr viel vielseitiger gestalten:
In Ausgehuniform ins Kino gehen (im KDL Gebäude),
in Ausgehuniform die Clubgaststätte (im KDL Gebäude) besuchen und Cola trinken, oder auch
in welcher Bekleidung auch immer, Karl Eduard von Schnitz sehen im Fernsehrraum oder
Selbstertüchtigung im Sportzeug betreiben oder einfach (nach 24 Wochen)
auf dem Bett liegen und versuchen über die nicht stattgefundene Reproduktion (die erweiterte schon gar nicht)
nicht weiter nachzudenken.
Sonntagabend war eh schlechte Laune angesagt weil Montag Sturmbahn und Nahkampfausbidung war.
Für wirklich alle DHJ.
Erwieß sich im nachhinein aber als nützlich.

Wenn ich andere bei der Asche erworbene Fähigkeiten heute in meiner Freizeit einsetzen würde
wäre ich ein Terrorist.

Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Jochen am 22/4/2017, 22:39

Die schwarze Uniform hatten wir auch clown
avatar
Jochen

Anzahl der Beiträge : 2663
Anmeldedatum : 04.11.12
Ort : Mitteldeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  ronaldbeyer am 22/4/2017, 22:44

Zur Beruhigung Smile
Es gab Objekte,da gab es keine Sturmbahn. Was da war ,durfte nicht benutzt werden ,weil lebensgefährlich Question Laughing (1983/-86 ! ! ).
Gruß Ronald

ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1161
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Mathias Bengsch am 22/4/2017, 23:59

Mist,
ich war zur falschen Zeit im falschen Objekt!

EK ll/89

Kleiner Spass war dem KC aus Westberlin eine Ansichtskarte ins Objekt zu schicken.
Das die ankam ist verbürgt.

Mathias
avatar
Mathias Bengsch

Anzahl der Beiträge : 3185
Anmeldedatum : 10.05.12
Alter : 54
Ort : Wittstock

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  RoyAhnert am 23/4/2017, 10:25

Seht ihr Leute, deswegen bin ich hier Smile Danke für die Tipps und Hinweise. Das mit dem Mannschaftsheim bzw. Casino hab ich noch nicht gewusst. Zum Glück hab ich da noch nichts in der Richtung gebaut Smile

Dann konzentriere ich mich erstmal auf mein Hauptgebäude, da gibt es noch genug zu tun...und wenn ich dann weiter mache, dann werde ich nochmal genau nachfragen Very Happy

Viele Grüße und schönen Sonntag!
Roy

RoyAhnert

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 16.01.17

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Friedrich Czogalla am 23/4/2017, 10:45

Mathias Bengsch schrieb:

Wenn ich andere bei der Asche erworbene Fähigkeiten heute in meiner Freizeit einsetzen würde
wäre ich ein Terrorist.

Mathias

Bist du doch, zumindest geistig ...... Very Happy
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5034
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Jochen am 23/4/2017, 11:13

ein sog. Freizeitterrorist Very Happy ,solange du das nicht hauptberuflich machst ,....da sind andere eingereist affraid Neutral Crying or Very sad
avatar
Jochen

Anzahl der Beiträge : 2663
Anmeldedatum : 04.11.12
Ort : Mitteldeutschland

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Steffen Thiel am 23/4/2017, 16:40

In Mathias schlummern Talente Smile
avatar
Steffen Thiel

Anzahl der Beiträge : 647
Anmeldedatum : 24.02.11
Ort : Vogtland

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Frank Fröbel am 24/4/2017, 14:11

[quote="TBC"]
RoyAhnert schrieb:...
...Berufssoldaten (Offiziere, Berufsunteroffiziere) schliefen im Ledigenwohnheim - hier könntest Du einen Plattenbau, außerhalb der Kaserne bauen. ...(

Das war aber auch nicht die Norm. in Groß-Glienicke war das Ledigenwohnheim des Regiments innerhalb der Kaserne. Ein kleiner einzeln stehender Bau. Unsere Kompanie war eine selbstständige Kompanie, das Ledigenwohnheim war ein durch eine Ständerwand abgetrennter Teil der Kompanieflures. Für die Soldaten gab es ein "Soldatencafe", das war zwar in einem der Unterkunftsgebäude, konnte aber nur von ausserhalb der Kaserne betreten werden. Da war Ausgang nötig um rein zu gehen.

Frank Fröbel

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 07.04.11
Ort : Sangerhausen

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  ronaldbeyer am 24/4/2017, 18:07

Hallo !
An unserer Kaserne war ein Stück angebaut. Eine " Platte" für 4 Kompanien ,das "Bullenkloster",mit angebautem Wachgebäude und Besucherraum [auch Platte] , und das alte Wachgebäude wurde MHO/Bücherladen/Friseur.
Gruß Ronald

ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1161
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: Eine NVA Kaserne

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten