LAK II bauen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

LAK II bauen

Beitrag  Renato am 9/4/2017, 14:00

Würde mir gern für meinen w50 einen LAK II bauen, jetzt suche ich nach möglichen bezahlbaren Lösungsansätzen.

1 . Frage aus welchen Material sollte es sein?
Grundsätzlich sollte das Model immer auf Leichtbau getrimmt sein, da es ein RC Modell ist und die Masse auch bewegt werden soll, aber es sollte auch robust sein.
Denke dabei an z. B. an :
- Messingblech, kann man biegen, kanten, bohren und löten
- Kupferblech, kann man biegen, kanten, bohren und löten
- Platinenmaterial, kann man auch mit wenigen Mittel bearbeiten, und löten
- 3D Druck der Kabine, dazu müsste aber eine Datei vorliegen und preislich weiß ich nicht wo das liegt?
- Kunststoff, lässt sich auch gut bearbeiten und ist stabil, kann geklebt werden.

Wenn jemand Erfahrung damit hat oder eventuell jemanden kennt, der so etwas günstig anfertigen kann, kann man mir ja mal einen Tipp geben.
Einen fertigen LAK in 1:43 habe ich nicht gefunden, dass wäre das Einfachste.
avatar
Renato

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 22.02.17
Alter : 50

http://www.IFA-Tours.de

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  ronaldbeyer am 9/4/2017, 15:10

Hallo Renato !
Eine Firma Kimmeria in der Ukraine baut W50 LAK . www modellautos-budig.de hat ne Notiz im Netz. Die Firmen, Qualität und Preisniveaus kann ich nicht beurteilen , ist nicht mein "Spielplatz " Laughing
Gruß Ronald
avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1487
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  Renato am 10/4/2017, 09:58

ronaldbeyer schrieb:Hallo Renato !
Eine Firma Kimmeria in der Ukraine baut W50 LAK  . www modellautos-budig.de hat ne Notiz im Netz. Die Firmen, Qualität und Preisniveaus kann ich nicht beurteilen , ist nicht mein "Spielplatz " Laughing
Gruß Ronald

Danke Ronald für die Antwort, diese Firma habe ich schon mehrmals kontaktiert, bisher ohne Antwort zu erhalten.
avatar
Renato

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 22.02.17
Alter : 50

http://www.IFA-Tours.de

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  Friedrich Czogalla am 10/4/2017, 11:53

Hallo,
in der Baugröße würde ich ihn aus Evergreenplatten bauen. Ist leicht und bei "Unfallschäden" auch schnell reparabel.

Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5387
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re

Beitrag  Weißer_Mann am 10/4/2017, 16:58

Hallo Renato,


ich würde Dir die Kombination von verschiedenen Werkstoffen empfehlen,einmal wie von Friedrich erwähnt Evergreen PS,heute das nicht mehr so oft verwendete Balsaholz,
es muß auch kein Ms oder Cu "Blech" sein,Leichtmetall (Al Blech) genügt. Die Hauptsache wäre für mich natürlich auch,dass es im "Reparaturfall" schnell und ohne Aufwand
(Lötmittel),setzt ja dann auch das Nachbehandeln der Lötung voraus,mit Spezialkleber zusammen gehalten wird.
Auch die Verwendung von ASA,Forex und ABS kann man ins "Auge fassen"-Letzteres nicht wörtlich nehmen Razz Cool ,obwohl das zu meine fieeeeese Charakter passt Very Happy


Bis bald

Stephan
avatar
Weißer_Mann

Anzahl der Beiträge : 1223
Anmeldedatum : 31.08.10
Alter : 65
Ort : mit Leib und Seele Weißenfelser,trotz! 38 jähriger Verbannung im nördlichen Landeshauptdorf

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  robert67 am 10/4/2017, 18:08

Ich muss auch sagen aus den Kunsstoffplatten kann man alles machen .
Der 3D Druck war so schlecht das ich ihn nachgebaut habe mit den Platten.
Das geht natürlich auch mit den Koffer.




Mann kann auch ein Skelett darunter bauen und mit dünnen Kunsstoffplatten bespannen wie die Segelflugzeuge früher mit den Papier.
Der Kehrmaschinenaufbau ist so gemacht da kriegt man gut die Rundung hin.
https://i58.servimg.com/u/f58/15/25/24/08/whatsa41.jpg


Robert

robert67

Anzahl der Beiträge : 367
Anmeldedatum : 06.01.12
Ort : Weimar

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  Renato am 10/4/2017, 20:56

Vielen Dank für Eure nützlichen Tipps. jedes material hat seine Vor- und Nachteile. Da muss ich mir mal Gedanken machen, womit ich am besten klar komme. Bei Metall wäre der Vorteil, sehr robust, man könnte es aus einem Stück kanten. Wenn man einen Laserschneidtisch zur Verfügung hat, der auch mit Messing zurecht kommt, könnte man sehr sauber schneiden und gravieren, allerdings wäre das Gewicht höher wie bei Kunststoff oder Holz.
avatar
Renato

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 22.02.17
Alter : 50

http://www.IFA-Tours.de

Nach oben Nach unten

Re: LAK II bauen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten