W50 Pritschenzüge

Nach unten

W50 Pritschenzüge

Beitrag  Steffen Keller am 3/10/2018, 22:06

Liebe Freunde der DDR-Modelle,

heute möchte ich Euch mein neuestes Werk vorstellen: Den W50 Pritschen-Zug "Handelstransporte". Wie Ihr sicher unschwer erkennen könnt, ist die Basis der ESPEWE W50-Handelstransporte. Die Basis des Anhängers ist der ROCO 1531. Fahrgestell und Pritschen sind lackiert, den Rest erkennt Ihr sicher selbst.











Einen schönen Abend wünscht

Steffen Keller


Zuletzt von Steffen Keller am 14/12/2018, 19:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Steffen Keller

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 04.01.15
Ort : Land Brandenburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Martin Krüger am 3/10/2018, 22:55

Einen feinen Lastzug hast du da geschaffen,  Steffen.

Ein, zwei Fehler sind da noch.
Zb. Ist die Stoßstange vorne etwas schief,  der Gummischutz beim Einstieg fehlt und was gar nicht geht, die Elektroleitung zum Anhänger ist vom Durchmesser genau so stark, wie die Luftdruckbremse.
Das geht nun mal so nicht. Embarassed

Ach, und die Scheibengummis, beim nächsten Modell sind die Pflicht, ok?
Wink

Meckern auf höchstem Niveau,  sonst gibt es nur Bauklötze. Wink

Feiner Lastzug,  weiter so, Daumen hoch.
avatar
Martin Krüger

Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 28.11.11
Alter : 47
Ort : Ahrensburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Andy63 am 4/10/2018, 18:15

Hallo Steffen
Ein schönes, authentisches Gespann zeigst Du uns wieder. Daumen hoch! Obwohl das Vorbild des Anhängers aus einer anderen Epoche stammt und ein "west"-Vorbild hat, wirkt der Zug wie aus einem Guss. Klasse gemacht. Bin schon gespannt auf weiteres von Dir. Die Sache mit den starken Elektroleitungen sehe ich nicht so eng. Ich denke mal da ist die Makroaufnahme heutiger Kameras schuld.


Gruß Andreas
avatar
Andy63

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 19.09.17
Alter : 55
Ort : SLN

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  ronaldbeyer am 4/10/2018, 20:51

Hallo Steffen !
Kommt gut das Teil ! Ist eventuell schon länger am schuften ,als man auf den ersten Blick denkt .
Gruß Ronald Beyer
avatar
ronaldbeyer

Anzahl der Beiträge : 1756
Anmeldedatum : 02.05.14
Ort : ex Merseburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  der Jens am 4/10/2018, 23:13

Mein Vater fuhr berufsmäßig einen hellblauen und später einen lindgrünen (vllt. wars auch derselbe mit ner anderen Hütte oder umlackiert, ich weiß es nicht genau) beim VEB Handelstransport Allstedt, jeweils mit Ladebordwand und Anhänger. Die waren optisch aber nicht so gut wie das Modell.

btw: Der W Fuffzig verliert am rechten Vorderrad gleich den Reifen.
avatar
der Jens

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 28.04.11
Alter : 44
Ort : Bad Frankenhausen

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Steffen Keller am 14/12/2018, 19:34

hier noch eine Farbvariante:









avatar
Steffen Keller

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 04.01.15
Ort : Land Brandenburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Steffen Keller am 14/12/2018, 19:38

und eine weitere Variante:









avatar
Steffen Keller

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 04.01.15
Ort : Land Brandenburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Steffen Keller am 16/12/2018, 17:53

und der nächste:









avatar
Steffen Keller

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 04.01.15
Ort : Land Brandenburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  MAN 41.680 am 16/12/2018, 21:14

Wirklich wunderschöne, hoch detaillierte Modelle! Man kann sich eigentlich gar nicht satt dran sehen und findet immer wieder neue Details. 
Wenn ich die Kohle so locker aus m Ärmel schütteln könnte, würde ich sofort zuschlagen.

MAN 41.680

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 04.04.13

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Steffen Keller am 25/12/2018, 11:14

Nun hab ich mich mal an das Kürzen der Plane herangetraut. So richtig perfekt ist das noch nicht und das es so geworden ist, ist auch etwas Zufall. Also da fehlt mir definitiv noch Übung und Routine.

Das Grundmodell kennt Ihr ja, der Windabweiser ist von ShapeWays. Ich kann mich aber nicht wirklich entscheiden, ob der mir wirklich gefällt und die Platzierung optimal ist? Was meint Ihr?

Die Farbe finde ich irgendwie spannend (purpurrot von Revell), wenn auch wahrscheinlich vorbildfrei. Auch die Halterung des Hänger-Unterfahrschutzes habe ich überarbeitet, jetzt erscheint es mir passender als bei den anderen Varianten.


Einen tollen Rutsch ins Neue Jahr wünscht Euch
Steffen







avatar
Steffen Keller

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 04.01.15
Ort : Land Brandenburg

Nach oben Nach unten

Re: W50 Pritschenzüge

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten