Seefahrtsamt der DDR...

Nach unten

Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  TBC am So Jan 13, 2019 11:50 am

Zuerst staune ich, dass ich diverse Modelle nach Vorbild "Seefahrtsamt der DDR" nicht mehr finden kann; da gab es - von anderen und auch von mir - doch einige Postings... Rolling Eyes



Ich habe mir mal einen UAZ-452 des Seefahrtsamtes gebaut und ihn mit einem Schlauchboot irgendwohin an die Küste zum Rettungseinsatz abgeordnet. Bevor jetzt von den eingschlägig Bekannten die Fragen nach dem Vorbild kommen: Nein, gab es so wahrscheinlich nicht. Mir gefällt einerseits das weiß-orange Design, andererseits fielen mir die neuen Schlauchboote von Preiser in die Hände, die ich samt der dazu angebotenen Trailer für sehr gelungen halte.







Der Ural-4320AC mit Faltkoffer ist genauso Fiktion... clown



TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Martin Krüger am So Jan 13, 2019 5:54 pm

Moin Thomas,

du hast eine feine Fiktion gebaut.
Mir gefallen die Modelle.

Modellbau darf auch mal fiktiv sein.
Wichtig ist, dass dir die Modelle gefallen.
Und dies ist ja so Surprised
Martin Krüger
Martin Krüger

Anzahl der Beiträge : 1305
Anmeldedatum : 28.11.11
Alter : 47
Ort : Ahrensburg

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Andreas Schoppe am Mo Jan 14, 2019 8:54 am

Moin,

du meinst aber wahrscheinlich den "Seenotrettungsdienst der DDR", das Seefahrtsamt hatte ganz andere Aufgaben,

Schöne Modelle, den URAL habe ich irgendwie schon mal auf Fotos hier im Forum aus Island so gesehen.
Andreas Schoppe
Andreas Schoppe

Anzahl der Beiträge : 502
Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 51
Ort : Groß Offenseth / SH, ehem. Rostock

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  christian schulz am Mo Jan 14, 2019 10:52 am

Moin,

@schoppi: ab 1964 war das Seefahrtsamt für den Seenotrettungsdienst zuständig, bis dann am 03.10.1990 alles an die "Gesellschaft mit dem langen Namen" ging.
Vorher war es das DRK und dann die Hafenbehörde Rostock.

@TBC: klasse (Fantasie-)Modelle, das Farbschema ist auch einfach sehr ansprechend.
An den Preiser Booten bin ich übrigens auch nicht vorbeigekommen.... Very Happy

_________________
Gruß Christian

Ein frohes und gesundes Jahr 2019!
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2948
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Andreas Schoppe am Mo Jan 14, 2019 11:56 am

Siehst, man lernt nie aus :-).

@Christian: Apropos....was macht eigentlich die Seenotstation von Wustrow als Modell.? Würde ja gut zu den Modellen passen.
Andreas Schoppe
Andreas Schoppe

Anzahl der Beiträge : 502
Anmeldedatum : 07.09.10
Alter : 51
Ort : Groß Offenseth / SH, ehem. Rostock

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Friedrich Czogalla am Mo Jan 14, 2019 1:00 pm

Die fiktive Flotte ist schön gemacht und stimmig. Hätte ja sein können......

Kleine Ergänzung am Rande zur Frage von Andreas:

Bis zum Ende des II.WK war die DGzRS für die Seenot-Absicherung der Ostsee im deutschen Bereich zuständig.

1953 - 1960 das Wasseramt Stralsund im Auftrag des DRK
1960 - 1963 die Hafenbehörde beim RdN Rostock
1964 - 1990 das Seefahrtsamt
3.10.90 - Übernahme durch die DGzRS

Die Farbe der Fahrzeuge war weiß (aber auch NVA-grün usw. wie die wenigen vorhanden waren)
Friedrich Czogalla
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5720
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  TBC am Mo Jan 14, 2019 5:11 pm

Wie bereits bedauert gab es hier schon mal weitere Bilder zum Thema Seefahrtsamt... Einfach nochmal zum Vervollständigen. Außer dem L-60 haben die Modelle allesamt "fiktive Vorbilder"...











TBC
TBC

Anzahl der Beiträge : 1329
Anmeldedatum : 14.09.10
Ort : 30 km vor der polnischen Grenze

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Stefan Hinrichs am Mo Jan 14, 2019 6:10 pm

Moin,

coole Flotte - sie gefällt mir.

@ Andreas

Hier noch mal der isländische URAL mit ostdeutscher Vergangenheit als SAR-Fahrzeug: klick und klick

An dem Preiser Schlauchbooten bin ich auch nicht vorbei gekommen und habe sie für zukünftige Projekte schon mal "eingekellert". Der zukünftige Busch UAZ 469 in dieser Kombination hätte schon was... (Herr Namensvetter bitte Busch informieren als Kombination zu deinen beiden W50 Wink )

Gruß

Stefan

P.S.: Ein schöner 452er wäre auch etwas feines. Das jetzige Modell hat ja nicht viel mit dem Original zu tun - Radläufe, Front...

Stefan Hinrichs
Stefan Hinrichs

Anzahl der Beiträge : 1947
Anmeldedatum : 30.08.10
Alter : 41

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Wikinger am Mo Jan 14, 2019 10:49 pm

Hallo Thomas,
Gefällt mir außerordentlich, das sich noch einer mit dem Seenotrettungsdienst der DDR beschäftigt. Wie schon geschrieben, Seefahrtsamt ist richtig, aber richtiger wäre Seenotrettungsdienst.
Fiktion hin und her, bei deinem Robur liegst du schon fast richtig. Es gab beim Seenotrettungsdienst wirklich einen LO im Einsatz.  Dieser hatte aber eine Einzelkabine und keine Doppelkabine. Mir ist letztes Jahr ein Foto untergekommen, das zeigt einen LO in der typischen Farbgebung mit angehängtem Schlauchboot RB5000. Foto muss also ab 1990 entstanden sein. Habe leider noch nicht herausbekommen, auf welcher Station der LO zum Einsatz kam.  (An alle, kann hier leider mit keiner Veröffentlichung dazu dienen. Hab keine Rechte an dem Bild.)
Noch was zu deinem L60. Da stimmt die Farbgebung nicht ganz. Die Plane war in dem normalen Armeegrün und nicht Orange. Muss jetzt aber nicht zwingend geändert werden, lassen wir es auch unter der Rubrik Fiktion laufen.
Klasse gemacht.
Gruß Micha

Wikinger

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 13.04.15

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  christian schulz am Di Jan 15, 2019 9:34 am

Moin,

@schoppi: liegt noch im Karton, zu viele Modelle, zu viele Ideen und zu wenig Zeit! Embarassed

@Micha: du könntest das Lo Bild per PN schicken, Vertraulichkeit ist dir versichert!


_________________
Gruß Christian

Ein frohes und gesundes Jahr 2019!
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2948
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  christian schulz am Di Jan 15, 2019 7:13 pm

Moin,

als Ergänzung, die Preiser Schlauchboote sind 43,... lang und damit etwa 2,...mm zu lang für das DDR Schlauchboot MB 36.
(Auch das MB 36 hatte den Boden aus Brettern, die Seile....)
Dieses wird oft als MB 37 bezeichnet, allerdings gab es m.W. nur einen Typ MB 36.
Beim suchen findet man auch Bilder vom MB36, dieser wurde bis es zur RB5000 Einführung kam, auch von den Seenotrettern, NVA....benutzt und lässt sich mit den Preiser Booten prima umsetzen.
Noch ein Bastelprojekt mehr.... Embarassed
Ach ja, falls also noch irgendwo Bilder zum MB 36 existieren(egal ob NVA, Seenot, privat...), bitte gerne zeigen.
Interessant wäre dazu evtl. noch der Trailer, danke.

_________________
Gruß Christian

Ein frohes und gesundes Jahr 2019!
christian schulz
christian schulz

Anzahl der Beiträge : 2948
Anmeldedatum : 24.09.10

Nach oben Nach unten

Re: Seefahrtsamt der DDR...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten