W50 - RTGW

Nach unten

W50 - RTGW

Beitrag  Michael Kunkel am 28/8/2010, 12:25


avatar
Michael Kunkel
Webmaster
Webmaster

Anzahl der Beiträge : 2139
Anmeldedatum : 05.08.10
Ort : Zossen

http://ddr-modellbau.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  Friedrich Czogalla am 19/8/2011, 19:32

Hallo Micha,
erst heute den Beitrag gefunden.
Ich habe meinen so umgestaltet:

Ich habe inzwischen die glänzende Alu-Leiste zur Planenbefestigung gegen eine matte ausgewechselt.

Und so sah der Erfurter nach der Wende aus:


Gruß Friedrich
avatar
Friedrich Czogalla
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 5629
Anmeldedatum : 10.09.10
Ort : Verschlafene Ostseegemeinde mit Bahnanschluß

http://www.friedrich-feuerwehr.blogspot.com

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  alex am 21/8/2011, 12:50


Hallo Ihr Modellbauer,

ich baute meinen RTGW vor Jahren, als ses den noch nicht im Programm hatte. Die Kabine und das Schlauchboot stammen aus osteuropäischer Kleinserie, Fahrwerk von ses, Schlitten gelötet und die Pritsche und Plane zusammengesägt stammen von einem Volvo(espewe). Die Plane ist mir etwas zu niedrig geraden.
Damals hatte ich nur Bilder aus dem DDR-Fachbuch "Fahrzeuge der Feuerwehr - Einsatzvarianten"(1981).
@zib: Übrigens im Buch sind Bilder von den Seitenansichten li+re sowie Heckansicht mit Ausrüstung. Falls Du Interesse hast melde Dich.

Beste Grüße
Alex
avatar
alex

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.07.11
Alter : 50
Ort : Köthen / Anhalt

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  Andre"Andy"Voigt am 23/10/2011, 14:12

Hi Mikun,
meinen RTGW habe ich damals auf Basis des SES Modells welches dein 1. Bild zeigt umgebaut.
Ich habe da aus einen alten Herpa Zurüstsatz noch ein Schlauchboot was ich kurzerhand auf's Dach des W 50 setzte,
Des weiteren ist er nun wie auf den Bildern etwas Hochbeinig unterwegs. Laughing
Da ich schon unter der Rubrik Feuerwehrfahrzeuge die Anfrage bekam ob dieser denn so bei der BFW gelaufen ist,
muß ich hier nochmal sagen er entstammt meiner Phantasie,aber möglich war alles zu DDR-Zeiten.
Wer weiß,wer weiß ob es ihn nicht doch so gab??????? Question Question
Gruß Andy
avatar
Andre"Andy"Voigt

Anzahl der Beiträge : 509
Anmeldedatum : 13.10.11
Alter : 39
Ort : Berlin-Marzahn

Nach oben Nach unten

RTGW W50 mit Eisschlitten

Beitrag  Hartmut Thomas am 27/9/2012, 20:05

Hallo Jungs,

heute möchte ich Euch meinen RTGW vorstellen. Er hat einen 4-teiligen Steckleitersatz und einen Eisschlitten erhalten. Außerdem habe ich das Schlauchboot gedreht. Es ist noch das verkehrte aber es muss Aushilfe machen, bis ich ein Anderes habe. Das ist, hoffe ich, schon in Arbeit.Genug geschrieben, hier die Bilder.









Gruß Hartmut
avatar
Hartmut Thomas

Anzahl der Beiträge : 810
Anmeldedatum : 20.07.12
Alter : 64
Ort : Deidesheim

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  zib am 29/1/2013, 17:39

Hallo Modellbaufreunde,

heute zeige ich euch mal wieder was aus meiner Schmiede. Der W50 Rettungsgerätewagen schwebte mir schon lange vor, also musste ich wiedermal ran und alle Türen auf machen. Die Variante soll bis 1986 sein, bevor die Bauchbinden dran kamen.

Der Rettungsgerätewagen RTGW war ein Sonderfahrzeug der Feuerwehr der DDR. Als Nachfolger des S 4000-1 RTGW konnte aus Kostengründen kein vollwertiges Feuerwehrfahrzeug entwickelt werden und man musste auf Altbewährtes zurückgreifen. Die Entscheidungen fielen dann auf das Chassis des W50 L Bautrupp Fahrzeuges. Hierzu wurde die Wichtigste feuerwehrtechnische Beladung der Vorgänger weitestgehend übernommen. Der Rettungsgerätewagen war in der Regel bei den Kommandos (Berufsfeuerwehren) oder in großen Freiwilligen Feuerwehren mit entsprechender Gefahreneinstufung eingesetzt. Ziel war es mit dem Fahrzeug einzeln oder zusammen im Löschzug schnelle Hilfeleistung bei Gefahren, Unfällen, Bränden, Sicherungsmaßnahmen und vieles mehr im Einsatz durchzuführen. Die Fahrerkabine ist als Gruppenkabine mit 10 Sitzplätzen ausgestattet die quer zur Fahrtrichtung sitzen. Die Einsatzstärke betrug in der Regel 6 Einsatzkräfte. Der Aufbau ist in Pritschenform mit fest angebauter Plane konstruiert. Gerätekästen die von der Seite her zugänglich sind, haben die entsprechende Erstausrüstung für die Einsätze aufgerüstet. Im Heckbereich befindet sich der Zugang auf die Pritsche, mit den Gerätschaften zur technischen Hilfeleistung, darunter Zug, Hebe und Sicherungselemente. Zusätzlich sind auf dem Dach der Gruppenkabine entweder Steckleiterteile mit Schlauchboot oder nur das Schlauchboot, einige auch mit Eisschlitten verstaut.











avatar
zib

Anzahl der Beiträge : 1259
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 37

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  Peter Pichl am 1/1/2015, 20:21

W 50 RTGW (Rettungsgerätewagen) angelehnt an das bei der AG Feuerwehrhistorik Riesa vorhandenen Fahrzeug. Espewe-Modell, die Pritsche an den Seiten erhöht und die Plane dementsprechend verkürzt, lackiert. Ist gerade noch im letzten Jahr fertig geworden und durften deshalb aufs "Weihnachtsdio" zum Fototermin.







Peter Pichl

Anzahl der Beiträge : 2693
Anmeldedatum : 07.02.11
Ort : Mücke

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  Corsair_MV am 6/6/2016, 13:40

Hallo in die Runde!

Ich habe mich vor kurzem auch dem RTGW gewitmet .. mir gefiel das 4x2-Modell nicht so wirklich und machte daraus einen Allradler. Ich weiß, dass es das Fahrzeug wohl nie gab, aber das finde ich wirklich nicht schlimm.

Für mein Modell habe ich ein Allrad-Gestell eines W50 3SK im Radstand verlängert und das Rahmenheck des RTGW angebaut. So sieht das dann aus:



..sorry für die Bildqualität .. hab meine gute Cam hier oben nicht zur Hand.
avatar
Corsair_MV

Anzahl der Beiträge : 214
Anmeldedatum : 03.03.16
Ort : Mecklenburgische Schweiz

Nach oben Nach unten

Re: W50 - RTGW

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten